Das aktuelle Wetter Gladbeck 4°C
Firmen

Tenbusch kehrt heim

04.07.2012 | 15:18 Uhr
Tenbusch kehrt heim
Willkommen daheim: Ulrich Roland (links, in Gladbeck) gratuliert Wolfgang Tenbusch (rechts; in Gelsenkirchen) zur offiziellen Heimkehr. Foto: Jan Dinter

Gladbeck.   Eine Neu-Ansiedlung besonderer Art in Zweckel: Das traditionsreiche Unternehmen „Karosserie Tenbusch“ ist endlich ein echtes Gladbecker Unternehmen.

Es ist eine jener lokalen Geschichten, die eigentlich unglaublich sind. Denn: Seit 150 Jahren gibt es diese Firma, die gefühlt immer zu Gladbeck gehörte, aber stets in das Gelsenkirchener Gewerbe-Register eingetragen war. Die Stadtgrenze verläuft nämlich mitten übers Firmen-Areal an der Ecke Rottstraße/Im Winkel.

„Zuhause“ in Gelsenkirchen statt in Gladbeck, geht so etwas überhaupt? „Nein!“, sagte sich jetzt Firmenchef Wolfgang Tenbusch und beantragte die „Umsiedlung“ nach Gladbeck-Zweckel. Erfreulicherweise ging dieser bürokratische Prozess in wenigen Tagen über die Bühne.

Tenbusch ist jetzt also ein Gladbecker Unternehmen, das nun auch in Gladbeck seine Gewerbesteuer zahlt. „Wir haben unsere persönlichen und sozialen Lebensbezüge in Gladbeck“, sagt Wolfgang Tenbusch. „Da ist es doch nur folgerichtig, dass wir auch ein in Gladbeck eingetragenes Unternehmen sind.“

Vater Heinrich Tenbusch sieht das genauso. Der Senior, der den Betrieb von 1962 bis 1993 leitete, baut derzeit in seiner Werkstatt wieder den Schützenvogel für das Zweckeler Schützenfest, das in diesem Jahr im Zeichen des großen 100-Jahre-Vereinsjubiläums steht. Aus Pappelholz wird der Vogel erstellt, der jetzt noch zusammengebaut und gestrichen werden muss.

100 Jahre alte Gerätschaften in der Holzwerkstatt

Schützenvogel, 100 Jahre alte Gerätschaften in der Holzwerkstatt, ein Fachwerk-Wohnhaus aus dem Jahr 1839, uralte Stellmacher-Tradition - es ist ein Stück altes Gladbeck aus dem Bilderbuch, das sich auf dem Tenbusch-Gelände in Zweckel dem Betrachter präsentiert. Auch Bürgermeister Ulrich Roland staunte über diese besondere Firmenatmosphäre, als er am Mittwochvormittag zum Gratulieren an die Rottstraße kam. „Willkommen in Gladbeck“, rief er dem Firmenchef zu, der diesen Gruß aus dem Rathaus mit dem Lächeln des Heimkehrers entgegennahm .

Und wo ist hier genau die Stadtgrenze? Wolfgang Tenbusch zögert nicht lange und weist auf einen ganz bestimmten Bereich seines Grundstücks; dort, wo auch eine Sitzbank steht; ja, hier ist die Grenze! Für die WAZ zeichnet der Unternehmer den Verlauf sogar eigens mit Kreide nach. Ein Grenzgänger der besonderen Art.

1859 - 2012: „Wir begradigen heute eine über 150-jährige Firmengeschichte“, sagt der Bürgermeister, der Tenbusch-Dienste schon in den 70-er Jahren in Anspruch nahm. Tenbusch, Gladbeck, versteht sich.

Michael Bresgott


Kommentare
Aus dem Ressort
Andächtiger Karfreitagsgottesdienst in Christuskirche Gladbeck
Konzert
Kantorei, Kammerorchester und Solist Michael Dahmen (Bass) gestalteten den Karfreitagsgottesdienst in der Gladbecker Christuskirche mit ausgewählten Stücken von Johann Sebastian Bach. Solist Michael Dahmen begeisterte die Gemeinde mit seiner warmen, sonoren Stimme.
Mann erbeutet Hunderte Schmuckstücke - Polizei sucht Opfer
Diebstahl
Mehr als 300 Schmuckstücke hat ein 51-jähriger Gelsenkirchener bei Wohnungseinbrüchen gestohlen. Neben Ketten, Ringen und Armbanduhren ließ der Mann auch Kameras und Werkzeuge mitgehen. Das Diebesgut stammt wohl aus Gelsenkirchen und aus Nachbarstädten. Die Polizei sucht nun nach den Geschädigten.
ZDF drehte Vermisstenfall Pierre P. für Aktenzeichen XY nach
Vermisstenfall
Seit dem 17. September 2013 fehlt von dem geistig behinderten Pierre P. jede Spur. Die „Aktenzeichen XY“-Sondersendung „Wo ist mein Kind?“ greift den erschütternden Kriminalfall am 21. Mai auf. Ein Team drehte für die Sendung eine Woche lang in Essen – und hofft auf neue Hinweise.
Burg Vondern ist ein Ziel beim Gladbecker Volksradfahren
Volksradfahren
Rund 30 Kilometer lang ist die Strecke beim Gladbecker Volksradfahren am Sonntag, 27. April. Ziel der tour ist das Haus Ripshorst in Oberhausen. Eines der Etappenziele ist die Burg Vondern mit ihrer Jahrhunderte alten Geschichte und einem eisernen Wächter.
Wahlamt hat UBP-Liste nochmals geprüft - keine Beanstandung
Kommunalwahl
Das Gladbecker Wahlamt hat nach Schummelei- und Fälschungsvorwürfen gegen die Unabhängige Bürgerpartei (UBP) im Kreis Recklinghausen nochmals die Kandidatenliste der Partei stichprobenartig überprüft und dabei keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.
Fotos und Videos
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
15. Gladbecker Ostermarkt
Bildgalerie
Ostermarkt
Gerald Asamoah ist Pate von Anti-Rassismus-Projekt
Bildgalerie
„Schule ohne Rassismus -...