Sumpfiges Gelände

Die Baugrube für das Fundament ist in den letzten Wochen mit Grundwasser vollgelaufen. Die Anwohner vermuten, dass bei der Planung die sumpfige Beschaffenheit des Geländes nicht berücksichtigt wurde. Sie bemängeln auch, dass das Wasserloch nicht gesichert ist.

Dem widerspricht SL Naturenergie. Die Grube sei sehr wohl gesichert, zudem werde das Wasser ab heute abgepumpt. Die Bodenbeschaffenheit sei vorher geprüft worden. Das Gelände habe einen hohen Grundwasserspiegel, daher werde der Grund verdichtet und mit einem Kiesbett verstärkt.