„Sport für bewegte Bürger“ berät Leitbild

Foto: WAZ FotoPool

Der Verein SfbB Gladbeck (Sport für bewegte Bürger) berät heute über ein neues Leitbild. Auch die Verabschiedung ist für den heutigen Freitag vorgesehen. Die Mitglieder treffen sich um 15 Uhr im Gebäude des Riesener-Gymnasiums an der Schützenstraße zur Versammlung.

„Wir sind der Verein des sozialen Altensportes. Der SfbB bietet den Lebensraum für alle Generationen, Geschlechter und Nationalitäten und vielfältige Möglichkeiten, gemeinsam Bewegung, Spiel und Sport auszuüben.“ So heißt es im Entwurf für das neue Leitbild, das auf zeitgemäße Weise den Vereins-Charakter heraustellen will.

Und weiter heißt es: „Wir stehen für körperliche und geistige Bewegung als eine unverzichtbare Voraussetzung von Lebensqualität und gesunder Lebensführung. Im Mittelpunkt steht für uns das soziale Miteinander der Mitglieder und Kursteilnehmer, die sich in unserem Verein mit Fairness und Solidarität sowie mit Teamgeist und Toleranz begegnen.“

Deutlich wird in dem Entwurf zum neuen Leitbild auch die umfassende Aufgabenstellung, die sich der SfbB im lokalen und regionalen Umfeld gegeben hat.

So heißt es: „ Wir bieten lebensbegleitende Bewegungsangebote, insbesondere im Breiten-, Fitness- und Gesundheitssport zum Erhalt oder Erwerb der Lebensqualität durch Mobilität und generationenübergreifende kulturelle, und gesellige Angebote.

Bildung, Bewegung und Gesundheit für alle Generationen sind Grundwerte unseres Vereins. Unsere Arbeitsweise ist geprägt von Partizipation, Offenheit, Verlässlichkeit und hohen Qualitätsstandards. Unser Sportverein ist soziale Heimat für alle Menschen.

Wir wollen unsere Mitglieder bei der Entwicklung und Stärkung ihrer Eigenverantwortung zur Bewältigung alltäglicher Lebenssituationen unterstützen.“ Ein weiterer wichtiger Punkt für den SfbB: „In unserem Engagement verpflichten wir uns den Prinzipien der Agenda 21, also der nachhaltigen Ausrichtung unserer Entscheidungen nach ökologischen, ökonomischen und sozialen Gesichtspunkten.“

Das heutige Treffen im Riesener Gymnasium beinhaltet eine umfangreiche Tagesordnung: Nach Kaffee und selbstgemachten Kuchen startet die eigentliche Beratung um 16 Uhr. Bürgermeister Ulrich Roland wird ein Grußwort sprechen. Berichte des Vorsitzenden und des Schatzmeisters schließen sich an.

Unter Tagesordnungspunkt 14 geht es dann um die mit Spannung erwartete Debatte (inklusive Verabschiedung) zum neuen Leitbild des mitgliederstarken Vereins.

Der SfbB ist in den letzten Jahren und Jahrzehnten stetig gewachsen und hat mittlerweile rund 1000 Mitglieder, die sich auf vielfältigen sportlichen und gesellschaftlichen Feldern engagieren. Die Geschäftsstelle an der Erlenstraße gilt als wichtiger Anlaufpunkt der lokalen Sportszene.