Spitzen-Chormusik und Talk zur Zukunft nach der Kohle

Vokalensemble  Chorwerk Ruhr
Vokalensemble Chorwerk Ruhr
Foto: Pedro Malinowski
Veranstaltungen von hoher Qualität: Chorwerk Ruhr bietet Jubiläumskonzert. Talk am Turm mit IGBCE-Chef Michael und Regierungspräsident Bollermann.

Gladbeck..  Mit Musik, hochkarätig besetztem Talk am Turm und Bibelstudium bietet das Martin Luther in den nächsten Wochen erneut ein Programm, das wohl ganz nach dem Geschmack des Namensgebers wäre, wird die Einrichtung an der Bülser Straße 38 ihrem als Zentrum niveauvoller Kultur und gepflegter Streitkultur erneut bestens gerecht.

Chormusik vom Chorwerk Ruhr

Ein ungewöhnliches und wohl auch außergewöhnliches Chorerlebnis bietet das Konzert am kommenden Sonntag, 22. Februar. Ab 17 Uhr gastiert das Vokalensemble ChorWerk Ruhr mit seinem Jubiläumsprogramm „CWR 78 – There ist an old belief“ in der ehemaligen Markuskirche. „An old belief - ein alter Glaube“ kennnzeichnet „die musikvermittelte Begegnung des Menschen mit seinem Schöpfer, die zu zahlreichen überwältigenden Gipfelpunkten im klassischen Repertoire geführt hat“, erinnert der Chor an die große Literatur in diesem Bereich. Zur Aufführung unter dem Dirigat des künstlerischen Leiters Florian Helgath kommen die „Songs of Farewell“ des britischen Komponisten Charles Hubert Parry, zu hören werden auch Felix Mendelsohns Drei Psalmen op. 78 sein. Ein Höhepunkt des Konzertabends ist die Aufführung von Gitanjali Nr. 100 von Hans Schanderl, der das Werk im Auftrag von ChorWerk Ruhr komponiert hat. Eine Einführung wird um 16.30 Uhr gegeben.

Talk über Zukunft nach der Kohle

Mit dem Talk am Turm am Montag, 2. März, 19.30 Uhr, greift das Forum ein Thema auf, das vielen Menschen im einstigen Kohle-Revier Ruhrgebiet unter den Nägeln brennt und Sorgen macht: Wie ist es um den Strukturwandel bestellt und wie kann es 2018 nach dem endgültigen Kohleausstieg weitergehen? Dabei richtet sich der Blick nach vorn, wie auch der Titel verheißt: „Vergangenheit abstreifen - Zukunft gestalten“.

Karten im Vorverkauf

Als prominente Gäste des Talks reisen der Bundesvorsitzende der IGBCE, Michael Vassiliadis, und der Regierungspräsident aus Arnsberg, Dr. Gerd Bollermann, nach Gladbeck an. Moderiert wird die Runde von WAZ-Lokalchefin Maria Lüning-Heyenrath. Und natürlich soll das Publikum auch bei diesem Gespräch mitreden.

Neue Reihe: Blick in die Bibel

Auch die Theologie hat einen Platz im Forumsprogamm. Eine neue Reihe, die am Donnerstag, 26. Februar, 19.30 Uhr startet, lädt dazu ein, die Bibel neu zu entdecken. Gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Wick aus Bochum sind die Gäste zu einem Mitmach-Leseabend unter dem Titel „Jona als Buch des Lebens - Auf der Flucht vor der eigenen Berufung oder der Gott, den man nicht los wird!“ eingeladen.