Das aktuelle Wetter Gladbeck 13°C
Gladbeck

Sinfonie trifft Gospel und Jazz

03.06.2007 | 13:01 Uhr

Beim Festkonzert der Musikschul-Ensembles

Ihr Können aber auch ihre Vielfalt bewiesen am vergangenen Samstag die Oberstufenorchester der Musikschule in der Stadthalle.

Auf ihrem Festkonzert wurde dem Publikum eine große Bandbreite an musikalischer Abwechlsung geboten. Von Klassik, Jazz bis Gospel, von Gesang, bis zum Streich-, Zupf- und Blasorchester reichte die Palette. Gleich zu Beginn beeindruckte das Sinfonieorchester mit Solistin Christina Zejewski an der Violine die Zuhörer. Für sie gab es ebenso verdienten Extra-Applaus wie für die Solisten der Jazzkombo, die anschließend für beschwingte Töne im Saal sorgten.

Ein echter Hingucker waren auch die Sub-Bass-Blockflöten, über deren Anschaffung sich die Leiterin des Blockflötenensembles "Flautamus", Birgit Engelmann, besonders freute. "Das ist in der Landschaft der Musikschulen wohl einmalig." Einmalig war wohl auch die Darbietung des Kriminaltango von Piero Trombetta. Engelmann ließ es sich nicht nehmen, dem Stück mit einem spitzen Schrei noch mehr Leben einzuhauchen, was das Publikum schmunzelnd mit Szenenapplaus bedachte.

Stimmgewaltig präsentierte sich der Kammerchor, der mit seiner ungewöhnlichen Interpretation von Weatherleys "The Goslings" ebenfalls einen Glanzpunkt setzte. Bei der Erzählung der Geschichte eines Gänsepaars, das erst nach dem Tode im Kochtopf vereint wird, bewiesen die Sänger auch schauspielerische Fähigkeiten.

Und auch beim anschließenden Auftritt des Gospel-Chors sprang der Funke auf das Publikum über. Hier wurde im Takt mitgeklatscht was das Zeug hielt. Zum Schluss präsentierten dann noch das Akkordeon- und das Große Blasorchester sein Können. Am Ende durften sich Akteure und Zuhörer gleichermaßen über einen gelungenen musikalisch Abend freuen.

Von Philipp Erbe



Kommentare
Aus dem Ressort
A 52 - Bottroper Politik lehnt Stopp des Verfahrens ab
Reaktion
Oberbürgermeister Bernd Tischler pocht auf die Fortführung des Planfeststellungsverfahrens für Ausbau und A 2 Kreuz auf Gladbecker Stadtgebiet. „Es ist gut, wenn Bewegung ins Thema kommt, aber nicht auf Kosten Bottrops.“ In der Nachbarstadt befürchtet man, dass Gladbeck taktiert, um den Ausbau...
Das Etikett „familienfreundlich“ hat sich Gladbeck verdient
Familientag
Beim fünften Gladbecker Familientag gab es für Familien und Kinder zahlreiche Angebote auf dem Rathausplatz. Das Fest hat sich zum Netzwerktreffen mit Eventcharakter entwickelt. Eine WAZ-Umfrage unter den Besuchern ergab: Die Familienpolitik der Stadt kommt gut an.
Ab sofort läuft die Anmeldung für den Vivawest-Marathon
Marathon
Am 17. Mai 2015 fällt der Startschuss für den dritten „Vivawest-Marathon“, der die ausdauerndsten Läufer durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck führt. Ab sofort sind die Anmeldelisten geöffnet. Hier ein erster Ausblick auf das Laufereignis mit dem fröhlich mitgehenden Pott-Publikum.
Die Gildenstraße hat eine bewegte Geschichte
Straßen der Stadt
Die Gildenstraße hat nicht nur einen noblen Namen, sondern sie ist auch eine feine Adresse. Einst bauten hier am Rande des Wittringer Waldes Gladbecks erste Millionäre ihre Eigenheime. Die Geschichte der Straße ist überraschenderweise zweiteilig.
Peter Jarosch - der Mann mit rotem Stern an der Baskenmütze
PORTRÄT
Stets hat er das Fahrrad dabei, wenn man ihn trifft: Peter Jarosch ist pro Jahr rund 4000 Kilometer mit dem Rad in Stadt und Region unterwegs. 2012 erhielt er die Stadtplakette, vor allem wegen seiner Verdienste um die Pflege der „Stolpersteine“. Ein WAZ-Porträt über einen besonderen Gladbecker.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Familientag
Bildgalerie
Weltkindertag
Köngisschiessen
Bildgalerie
Schützenfest
Grünröcke ziehen durch Zweckel
Bildgalerie
Schützenumzug
Ein Fest der Freunde
Bildgalerie
Appeltatenfest 2014