Senioren-Sommerprogramm: Musik, Kabarett und Ausflüge

Die Veranstalter hoffen, dass alle Veranstaltungen so gut besucht sind wie der Westfälische Nachmittag Ernst Broszik im vergangenen Jahr.
Die Veranstalter hoffen, dass alle Veranstaltungen so gut besucht sind wie der Westfälische Nachmittag Ernst Broszik im vergangenen Jahr.
Foto: WAZ FotoPool

Gladbeck..  Die Stammgäste im Fritz-Lange-Haus freuen sich schon, und andere ältere Menschen, die gerne etwas unternehmen und erleben wollen, sollten sich die Termine auch vormerken: Bald geht’s wieder los mit dem Sommerprogramm der Seniorenberatung. Sechs abwechslungsreiche Veranstaltungen und Unternehmungen stehen zwischen Anfang Juli und September im Programm.

„Eigentlich lieben Senioren das Bewährte“, weiß Ulrich Hauska, der zuständige Abteilungsleiter im Amt für Soziales und Wohnen. Aber langweilig werden soll die alljährliche Reihe trotzdem nicht, und deshalb haben die Macher auch Neues ins Programm eingebaut.

Irische Volksmusik

Zum Auftakt beispielsweise erklingt am 7. Juli ab 15 Uhr irische Musik. Das Duo „Fragile-Matt“ packt Bouzouki, Banjo, Gitarre und Bodhrán, eine irische Rahmentrommel, aus und sorgt mit Volksmusik von der grünen Insel für Stimmung im Saal (Eintritt 4 Euro). Auch ein nachmittagfüllendes Kabarett gab es beim Senioren-Sommerprogramm bisher noch nicht. Dieses Mal probieren die Organisatoren aus, wie es ankommt. Jutta Lindner kommt am 22. Juli ab 15 Uhr als „Oma Frieda“ ins Fritz-Lange-Haus und will die Lachmuskeln der Besucher strapazieren (Eintritt 4 Euro).

Shoppen und Schiffsrundfahrt

Am 5. August unternehmen die Senioren einen Ausflug zum Modehaus Adler in Holzwickede. Nach dem Einkaufsbummel können sich die Teilnehmer bei einer Schiffsrundfahrt auf dem Möhnesee erholen. Los geht es mit dem Bus um 8.10 Uhr am Oberhof (Kosten inkl. Frühstück, Kaffee und Kuchen 20 Euro).

„Ein Tag ohne Musik ist ein verlorener Tag“ heißt es am 26. August ab 15 Uhr im bzw. am Fritz-Lange-Haus. Bei gutem Wetter stehen Tische und Bänke im Innenhof (sonst im Saal), und Bernhard Mustar animiert die Besucher mit Akkordeon und Mundharmonika, alte Volks- und Wanderlieder anzustimmen, die ganz sicher jeder noch kennt (Eintritt 4 Euro). Diese Veranstaltung organisiert die Seniorenberatung gemeinsam mit dem Seniorenbeirat.

Ein Ausflug steht dann am 9. September wieder auf dem Programm. Um 13.45 Uhr startet der Bus am Oberhof zum Hof Holz in Gelsenkirchen-Beckhausen. Bei Kaffee und Kuchen und beim Spaziergang über die Anlage mit den Tieren können sich die Teilnehmer ganz einfach mal entspannen (Kosten 10 Euro).

Zum Abschluss der Reihe stattet am 22. September ab 15 Uhr der Alleinunterhalter Klaus McKing den Senioren einen Besuch ab. Er hat alte Schlager und Volkslieder im Repertoire – gern auch zum Mitsingen oder Tanzen (Eintritt 4 Euro).

Ulrich Hauska hofft, dass die etwas anderen Veranstaltungen den Geschmack der Besucherinnen und Besucher treffen: „Ich bin schon gespannt, wie unsere neuen Programmpunkte ankommen.“