Schwerer Unfall am Donnerstag auf der B 224 in Gladbeck

Der 37-jährige Pkw-Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.
Der 37-jährige Pkw-Fahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein Kleintransporter-Fahrer aus Aschau war ungebremst auf den Wagen eines 37-Jährigen aufgefahren. Der Pkw-Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Gladbeck..  Ein noch längerer Stau auf der B 224 als sonst um diese Zeit üblich: Am Donnerstag, gegen 9.20 Uhr, war ein 49-jähriger Kleintransporter-Fahrer aus Aschau am Inn in Richtung Essen unterwegs.

Unter der BAB-2-Brücke übersah er, dass ein vor ihm fahrender 37 Jahre alter Mann aus Essen seinen Pkw abbremste. Der Kleintransporter fuhr ungebremst auf. Durch die Wucht die Aufpralls wurde der Pkw des 37-Jährigen noch auf den davor stehenden Wagen eines 45-jährigen Gelsenkircheners geschoben.

Bei dem Zusammenstoß erlitt der 37-Jährige so schwere Verletzungen, dass er zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Zwei Fahrzeuge fahren so beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Nach Angaben der Polizei entstand bei der Kollision ein Sachschaden und Höhe von rund 16.000 Euro.