„Schon zum dritten Mal ausgezeichnet“

„In der vergangenen Woche war zwei Mal zu lesen, dass Gladbeck als familiengerechte Kommune zertifiziert worden ist“, wundert sich CDU-Ratsfrau Müzeyyen Dreessen. „Einmal im Zusammenhang mit dem Städtetag in Dresden und das zweite Mal, als in Berlin der Verein „Familiengerechte Kommune“ die Stadt ausgezeichnet hat. „Dies sei seit 2010 die zweite Auszeichnung, wird die Verwaltungsspitze zitiert.“

Dreessen erinnert daran, dass es die Auszeichnung schon früher gab: „In einer Broschüre der Stadt unter der Überschrift ,10 Jahre Stadt Gladbeck – Entwicklungen 1994-2004’ ist zu lesen, dass die Stadt bereits 1997 unter CDU-Bürgermeister Schwerhoff in einem Wettbewerb des Bundesfamilienministeriums mit 14 anderen Kommunen als besonders kinder- und familienfreundlich ausgezeichnet wurde“, schreibt Dreessen. Begründet worden sei das seinerzeit mit den zahlreichen Angeboten für Kinder und Familien – vom umfangreichen Beratungs- und Betreuungsangebot über attraktive Schulen, abwechslungsreiche Spielmöglichkeiten bis hin zu speziellen Angeboten für Familien mit Kindern, kostengünstig Wohneigentum zu erwerben. Dreessen: „Somit ist es bereits die dritte Auszeichnung als familienfreundliche Kommune. Nun gilt es, diesen Auszeichnungen gerecht zu werden.“