Schalke-Fans aus Gladbeck sind sauer - „Das war nix“

René Malter: „Seit 34 Jahren gehe ich schon auf Schalke, aber so etwas habe ich noch nie erlebt.“
René Malter: „Seit 34 Jahren gehe ich schon auf Schalke, aber so etwas habe ich noch nie erlebt.“
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Bundesliga-Saison 2014/15 ist vorbei. Die Schalke-Fans aus Gladbeck haben nach dieser Spielzeit die Nase voll.

Gladbeck..  Schluss, aus, vorbei! Die 52. Bundesligasaison ist Geschichte. Während die Borussia aus Dortmund und der FC Schalke 04 ihre Saisonziele deutlich verfehlten, gab es mit Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach echte Überraschungen. Die WAZ fragte am Wochenende bei den Gladbeckern nach, mit welchem Gefühl sie den letzten Spieltag erlebten, was sie über die Spielzeit denken und wen Sie gerne als neuen Trainer in Gelsenkirchen sehen möchten.

Der S04 hat seine Fans in dieser Punkterunde hörbar verärgert: „Ich bin stinksauer“, wettert René Malter (40). Fast wie alle Schalke-Anhänger ist der Gladbecker mächtig angesäuert von seiner Mannschaft. „Seit 34 Jahren gehe ich schon auf Schalke, aber so etwas habe ich noch nie erlebt.“ Die Einstellung stimme nicht und es sei nicht mehr das Schalke, was es mal war. „Ich bin einfach froh, dass diese Mist-Saison endlich vorbei ist.“

Tim Leinen (26) schlägt in die gleiche Kerbe: „Das Team leistet nichts, und der Trainerwechsel von Jens Keller zu Roberto di Matteo hat nichts gebracht.“ Auf die Frage, was er sich für die neue Spielzeit wünscht, gibt Tim Leinen schmunzelnd zu Protokoll: „Da gibt es vieles. Am Ende ist es einfach wichtig, dass wir vor dem BVB stehen. So wie diesmal.“ Es war also doch nicht alles schlecht für die Blau-Weißen. . .

Es gibt auch die Sonnenseiten der Liga

Lisa Schindler (20) erlebt die Sonnenseiten der Bundesliga in den heimischen vier Wänden. „Mein Papa ist Borussia-Mönchengladbach-Fan, und er hat sich riesig gefreut.“ Die Elf von Lucien Favre spielt bekanntlich nun in der Champions League. „Es ist toll, dass Mönchengladbach mit den Teams von ganz oben mithalten kann“, so Lisa Schindler.

Mit einem weinenden und lachenden Auge blickt BVB-Fan Marcelo Wagner (37) zurück. „Die Hinrunde war tatsächlich unterirdisch. Nach dem Winter hingegen war es wieder der alte BVB.“ Zweifelsfrei wird es einen großen Umbruch am Borsigplatz geben. „Ich vermisse Klopp jetzt schon, aber ich freue mich auch auf Tuchel.“

Alexandra Heimann (33) ist Fan des VfL Bochum und hätte die Probleme der gerade zitierten Anhänger gerne. Schließlich kickt ihr Herzensverein in der zweiten Liga. „Mit 18 war ich noch jede Woche im Stadion“, so die Gladbeckerin. „Man wundert sich sehr, was in den Traditionsvereinen so los ist, aber die Hoffnung auf die erste Liga geben wir nie auf.“

Noch einmal zurück nach Schalke: Welcher Trainer soll es nun werden? „Ich bin für Marc Wilmots. Bitte nicht Sascha Lewandowski oder Armin Veh“, fordert Stefan Baumann (24). Oder wird es doch ein alter Bekannter richten? „Mirco Slomka ist doch frei. Ich bin schon neugierig auf die neue Spielzeit“, erklärt Mirena Weber (42).