Saisonauftakt nach Maß am Kotten Nie

Foto: Funke Foto Services

Dieser Saisonauftakt am Kotten Nie war ein gelungener Start in das Veranstaltungsjhalbjahr, freut sich der Förderverein. Über 500 Besucher strömten am Ostersonntag zum Kotten an der Bülser Straße: Eltern, Kinder, Großeltern, Onkel und Tante – die Besucherschar war genauso, wie sich die Leute vom Kotten das gewünscht hatten. Denn so wurde eifrig gebastelt, Hindernislauf geübt, Stockbrot gebacken und Zielwerfen mit Ostereiern geübt, und auch die Erwachsenen kamen nicht zu kurz, langten im übrigen kräftig zu: Mehr als 300 Bratwürstchen vom Grill und fast 200 Waffeln wurden verkauft, dazu viel Kaffee und jede Menge andere Getränke.

Mittendrin hoppelte der Osterhase, der bald keine Eier mehr zum Verteilen hatte, weil so viele Kinder beschenkt werden wollten.

Das Kotten Team stieß ‘mal wieder an seine Grenzen und die ehrenamtlichen Mitarbeiter (meistens jenseits der 60 Jahre) spürten Rücken, Beine und Füße am Abend doch sehr deutlich. „Ein Riesendank an unserer Team – besonders an den Sonntagen und Traditionsaktionen wird es immer schwieriger genügend Mitarbeiter für einen solche Ansturm zu finden“, lobt der Vorsitzende Bodo Dehmel und fügt denn auch gleich hinzu: „Es wäre schön, wenn sich noch ein paar Aktive finden würden die mithelfen, damit das Angebot auch zukünftig stattfinden kann.“