Revolution des 3D-Druckes zum Mitmachen

Die hiesige Volkshochschule (VHS) lädt für Donnerstag, 26. Februar, zum Anfassen, Verstehen und Mitmachen bei der Revolution des 3D-Druckes ein. Der Vortrag am Sitz der Einrichtung an der Friedrichstraße 55 beginnt um 18.30 Uhr.

Mit dem 3D-Drucker und Laptop ausgestattet erklärt Alexander Lohberg die Historie und aktuellen Entwicklungen bei der Herstellung von dreidimensionalen Objekten. Der Prozess von der Erstellung von CAD-Vorlagen, über die Druckvorbereitung, hin zu der Maschinennutzung wird gemeinsam mit dem Publikum erkundet. Der Vortrag zeigt die praktischen Möglichkeiten der einzelnen Maschinentypen und der Druckmaterialien, wie Holz- oder Steinimitat. Gezeigt wird ein selbst gebauter Open-Source-Drucker in Aktion, und Interessierte können eine gedruckte Kollektion von Objekten anfassen und beurteilen. Gedruckt werden praktische Ersatzteile für den Alltag, Skulpturen und Kunstobjekte.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf fünf Euro und sind im Haus der VHS erhältlich. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt sechs Euro, Schüler und Studierende zahlen drei Euro.