Rapper Fard und Snaga planen 2015 ein Konzert in Gladbeck

Rapper Fard will 2015 ein Konzert in seiner Heimatsstadt Gladbeck geben.
Rapper Fard will 2015 ein Konzert in seiner Heimatsstadt Gladbeck geben.
Foto: Günter Blaszczyk
Was wir bereits wissen
Sie kommen aus Gladbeck und sie fühlen sich ihrer Heimat verbunden. Der Star der deutschen Rapper-Szene Fard plant gemeinsam mit seinem Kollegen Snaga 2015 ein Konzert in Gladbeck. Schon einmal hat Fard ein Benefizkonzert in Gladbeck gegeben - für den bei "Gladbeck total" schwer verletzten Kevin.

Gladbeck.. In der deutschen Hip Hop-Szene gehört er zu den Stars: Der Gladbecker Rapper Fard macht seit Jahren von sich reden. Im vergangenen Jahr lieferte der gebürtige Iraner mit „Bellum und Pax“ ein Soloalbum ab, das auf Anhieb den Sprung in die Charts schaffte. Jetzt möchte Fard, der die Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule in Gladbeck besuchte, seiner Heimatstadt etwas zurückgeben.

Er plant gemeinsam mit seinem Rap-Kollegen Snaga, der ebenfalls in Gladbeck lebt, für das Frühjahr 2015 ein Konzert, bei dem sich junge Gladbecker Musikerinnen und Musiker präsentieren können. „Wir sind stolz, einen so erfolgreichen Musiker in unserer Stadt zu haben. Fard fasst das Lebensgefühl junger Menschen in Worte. Das von ihm geplante Konzert-Festival ist ein wichtiger Beitrag zur Jugendkultur in unserer Stadt“, sagt Bürgermeister Ulrich Roland.

Ende2012 hatte Fard schon ein Benefizkonzert zugunsten des beim Stadtfest „Gladbeck Total“ schwer verletzen Kevin ins Leben gerufen. 3000 Euro kamen durch die Veranstaltung zusammen. Momentan ist Fard gemeinsam mit Snaga wieder in den deutschen Charts vertreten. Das zweite Album der beiden, „Talion II“, kletterte zwei Wochen nach dem Erscheinen bereits auf Platz 4.