Polizei kontrolliert Motorradfahrer

Die Motorradsaison ist eröffnet. Beamte des Polizeipräsidiums Recklinghausen haben deshalb schon in den vergangenen Wochen verstärkt Geschwindigkeitskontrollen entlang der beliebten Ausflugsziele im Kreisgebiet rund um Gladbeck durchgeführt. Dabei wurde unter anderem ein Kradfahrer aus Münster in Haltern am See mit 140 km/h statt der erlaubten 70 erwischt. Ihm droht jetzt laut Polizei unter anderem ein zweimonatiges Fahrverbot.

Motorradfahrer fallen immer wieder durch eine riskante Fahrweise auf. Und trotz Schutzkleidung zählen sie zu den „ungeschützten Verkehrsteilnehmern“. Unfälle haben oft sehr schwere Folgen. So wurde am vergangenen Dienstag ein 75-jähriger Motorradfahrer in Dorsten von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Bereits Mitte April starb ein 24-jähriger Biker bei einem Unfall mit einem LKW in Recklinghausen.

Die Polizei bittet einerseits Motorradfahrer um eine rücksichtsvolle und defensive Fahrweise. Gleichzeitig appellieren sie aber auch an Pkw- und Lkw-Fahrer, besonders auf Zweiradfahrer zu achten. Schwerpunktkontrollen sollen am Samstag, 25. April, in Bottrop und am 9. Mai in Haltern am See durchgeführt werden. Präventive Aktionen plant die Polizei am 26. April beim „Start up Day“ beim ADAC in Recklinghausen, am 10. Mai beim Bikertreff „Mutter Vogel“ in Marl und am 30. Mai beim Motorradgottesdienst in Bottrop.