Das aktuelle Wetter Gladbeck 18°C
Extraschicht

Peter und Lucy bringen Swing nach Zweckel

31.05.2012 | 14:05 Uhr
Peter und Lucy bringen Swing nach Zweckel
Peter Bieniossek und Lucy Flournoy („Lindy Pott“) sind echte Könner des Swingtanzes. Foto: Dirk Bauer / WAZ FotoPool

Gladbeck.   Die Extraschicht zeigt am 30. Juni den Zweckelern und ihren Gästen die Welt des Swings.

Lucy Flournoy und Peter Bieniossek legten jetzt eine flotte Sohle auf das Parkett der Maschinenhalle Zweckel. Schließlich ist bald Extraschicht.

Tanz in der Maschinenhalle? Es kommt noch besser. Swing-Time ist am Abend des 30. Juni in Zweckel angesagt, wenn überall in der Region bei der Extraschicht die Industriekultur im Blickpunkt steht.

Die Maschinenhalle an der Frentroper Straße zählt mit ihrer majestätischen Schloss-Architektur zu den ersten Adressen der Industriekultur in der Region - und so geht hier am Abend des 30. Juni auch zum dritten Mal der Gladbecker Part der regionalen Extraschicht über die Bühne.

Eine tänzerische Energie, die zum Mitmachen ansteckt

Swingtime in der Maschinenhalle Zweckel. Foto: Dirk Bauer

In diesem Jahr steht der Swing, genauer gesagt der Swingtanz in der Maschinenhalle im Mittelpunkt. Die Dortmunder Tanzformation „Lindy Pott“ mit Lucy Flournoy und Peter Bieniossek will den Spaß an Tanz und Swingmusik wecken - es gibt ab 20 Uhr regelmäßige Vorführungen und Mitmach-Kurse. Die Maschinenhalle, eigentlich ein Werk der Kaiserzeit, swingt sich also direkt hinein in die wilden 20-er Jahre, als der Kaiser in Berlin längst abgedankt hatte, als in New York die Ballsäle kochten und der Swing rasend schnell auch das urbane Europa eroberte. Ein Gesellschaftstanz, der alle Bevölkerungsschichten anzog, der auf kleiner Fläche getanzt werden kann und der mit seiner musikalischen Energie zum Mitmachen geradezu ansteckt.

Energie im Tanz, Energie in Bergbau und Industrie - insofern passt die Maschinenhalle als einstiger Ort der Energie-Erzeugung hervorragend zu diesem Swing-Ereignis. Das betonte bei der Programmvorsellung auch Dr. Marita Pfeiffer von der Stiftung Industriedenkmalpflege und Geschichtskultur. Und Jessica Lehmann von der Ruhrtourismus GmbH ist sich ebenfalls sicher, dass am Abend des 30. Juni nicht nur Gladbecker, sondern auch viele auswärtige Gäste aus der ganzen Region an der Frentroper Straße präsent sein werden, um einmal das Tanzbein zu schwingen. Neben Swingmusik und - tanz gibt es Führungen durch die historische Zechenarchitektur; und eine kulinarische Zeitreise direkt hinein in die goldenen 20-er Jahre rundet das Extraschicht-Angebot in Zweckel ab.

Stimmungsvolle Lichtinstallationen

Zudem sollen stimmungsvolle Lichtinstallationen und Klangcollagen das Außengelände der Maschinenhalle am Abend des 30. Juni verzaubern. Und eine kleine Fotoausstellung gibt Einblicke in die Geschichte der Zeche und in die Arbeit der Bergleute.

Überall im Ruhrgebiet ist am 30. Juni wieder Extraschicht angesagt. Einzel-Tickets kosten im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse 16 Euro. Mit dem Ticket hat ein Besucher Zugang zu allen 53 Spielorten. Für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei.

170 Shuttle-Busse, reguläre Linienbusse, Straßenbahnen, aber auch 140 Fahrräder, 25 E-Bikes und sogar acht Schiffe (auf dem Rhein-Herne-Kanal) sollen die Besucher zu den Veranstaltungsorten bringen. Wer sich für die Extraschicht interessiert, solltet also seine persönliche Extraschicht-Tour am besten im Detail vorplanen - und sich nicht zu viel vornehmen.

Michael Bresgott



Kommentare
Aus dem Ressort
Buskonzept - gut im Süden Gladbecks, schlecht im Norden
ÖPNV
Bilanz zwei Jahre nach der Umstellung zeigt klares Nord-Süd-Gefälle und passt zu den Protesten der Bürger gegen die Veränderung. Statt einer Steigerung der Fahrgastzahlen gingen diese zurück
Wenn Bayern gegen Schalke spielt hängt der Haussegen schief
Fußball
Axel Kossien und Nathalie Kümmel fiebern dem Spiel Schalke gegen Bayern Samstag entgegen – allerdings in unterschiedlichen Trickots. Nathalies Herz schlägt für Schalke, Axel ist Bayern-Fan. Die Beiden haben uns erzählt, was bei ihnen zu Hause so los ist, wenn „ihre Mannschaften“ aufeinander treffen.
Sanierungsstau - viele Straßen und Brücken sind marode
Straßenbau
Die Stadt Gladbeck hat sich dem Hilferuf des Städtebundes nach finanzieller Unterstützung von Bund und Land angeschlossen. Alleine kann die Kommuen die Mitte zur Sanierung maroder Staßen nämlich nicht aufbringen - und die Liste ist lang. In die Jahre gekommen sind auch viele Brücken in der Stadt.
Kreuzung Kirchhellener Straße - Ampel erneut außer Betrieb
Straßenverkehr
Das technische Problem ist doch diffziler, als anfangs gedacht. Nur kurz hat die Ampelanlage an der Kreuzung Kirchhellener Straße/Marcq-en-Baroeul Straße am Donnerstag funktioniert. Dann fiel sie wieder aus. Aufgefallen ist der Defekt nur so rasch, weil sich dort Freitag ein Unfall ereignet hat.
Vinzenzschule: Sprachförderung für Kind und Eltern
Schule
An der Vinzenzschule startet am 11. September das Projekt „Rucksack-Schule“. Im Mittelpunkt steht die besondere Sprachförderung von Kindern und ihren Eltern – zuhause und im Unterricht. Großen Bedarf habe die Vinzenzschule, so Leiterin Ute Kirsten: „Wir merken, die deutsche Sprache geht verloren.“
ALS-Ice Bucket Challenge - Hype ist in Gladbeck angekommen
Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

 
Fotos und Videos
Schule macht Spaß
Bildgalerie
Wilhelmschule
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen