Oberhausenerin (19) nach Unfallflucht in Gladbeck ermittelt

Gleich drei Fälle von Unfallflucht beschäftigen die Polizei in Gladbeck. Eine Fahrerin, eine 19-jährige Frau aus Oberhausen, konnte ermittelt werden.
Gleich drei Fälle von Unfallflucht beschäftigen die Polizei in Gladbeck. Eine Fahrerin, eine 19-jährige Frau aus Oberhausen, konnte ermittelt werden.
Foto: Andreas Bartel
Was wir bereits wissen
Frau war Montag mit ihrem Pkw gegen ein parkendes Auto gefahren. Um den Schaden hat sie sich nicht gekümmert. Genau wie zwei weitere flüchtige Fahrer.

Gladbeck..  Mehrere Fälle von Unfallflucht beschäftigen aktuell die Polizei in Gladbeck. Eine 19-jährige Oberhausenerin ist Rosenmontag um 21.45 Uhr mit ihrem Wagen gegen einen auf der Kampstraße abgestellten Pkw gefahren.

Dabei entstand ein Sachschaden von 6000 Euro, so die Polizei. Die junge Oberhausenerin kümmerte sich aber gar nicht um den Schaden, sondern fuhr einfach weiter.

Nach Zeugenhinweisen konnte sie allerdings später in ihrer Wohnung angetroffen werden. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Fahrerflucht.

Und es gibt zwei weitere Vorfälle. Am Montag fuhr ein unbekannter Fahrer auf dem Lidl-Parkplatz an der Roßheidestraße irgendwann in der Zeit von 12.30 bis 12.45 Uhr einen dort geparkten schwarzen Mercedes C-Klasse an und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der beträgt laut Polizei rund 1000 Euro.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Zeit von Sonntagabend, 22 Uhr, bis Montagmittag, 13 Uhr. Hierbei fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer einen auf der Paul-Löbbe-Straße geparkten blauen Audi A3 an und flüchtete ebenfalls von der Unfallstelle. In beiden Fällen bittet das Verkehrskommissariat in Gladbeck mögliche Zeugen der Vorfälle um sachdienliche Hinweise unter Tel. 02361/550.