Nützliche Ratschläge

Die meisten Kräutertees können auch kalt genossen werden. Sie sollten aber vor allem dann heiß getrunken werden, wenn sie schleimlösend oder schweißtreibend wirken sollen.

Grundsätzlich ist ein Kräutertee nicht in Metallgefäßen anzusetzen. Besser sind Emailletöpfe, Steingut, Keramik- oder Porzellangefäße.


Der Aufguss ist geeignet für Blüten, Blätter und Samen. Das Kraut wird mit kochendem Wasser übergossen. In der Regel gilt: ein Teelöffel Kraut auf einen Viertel Liter Wasser. Der Tee zieht zehn bis 15 Minuten.