Das aktuelle Wetter Gladbeck 22°C
Chlordämpfe eingeatmet

Neun ZBG-Leute

17.05.2011 | 19:06 Uhr
Neun ZBG-Leute
.

Gladbeck. Neun Mitarbeiter des ZBG kamen am Dienstag vorsorglich ins Krankenhaus, weil der Verdacht bestand, dass sie Chlordämpfe in konzentrierter Form eingeatmet haben könnten.

Die Vorgeschichte dieses Falls ist recht ungewöhnlich: Im alten Tresor des Fritz-Lange-Hauses an der Friedrichstraße waren (wie berichtet) bei der Öffnung vor wenigen Wochen jahrzehntealte Medikamente, auch Chlortabletten, entdeckt worden und der ZBG war gebeten worden, diese zu entsorgen.

Nach entsprechender Rücksprache auch mit den Fachleuten des Müllheizkraftwerks in Karnap gab der ZBG grünes Licht. Auf der Fahrt zum ZBG-Gelände begannen die Medikamente im Müllfahrzeug zu dampfen, offenbar hervorgerufen durch Verpressung und Feuchtigkeit. Auf dem ZBG-Areal rückte die Feuerwehr an, mit deren Hilfe wurde die Situation unter Kontrolle gebracht. Vorsorglich kamen die besagten neun ZBG-Leute zur Kontrolle ins Krankenhaus.

Michael Bresgott

Kommentare
12.01.2012
14:05
Neun ZBG-Leute
von sg.rapen | #9

Den Mitarbeitern des ZBG können keine Vorwürfe gemacht werden!
Da davon aus zu gehen ist, dass der Betriebsleiter sein OK gegeben hat oder gar extra...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Rudelgucken auf dem Jovy Platz
Bildgalerie
Open Air Kino
Neuer Feierabendmarkt am Rathaus
Bildgalerie
Innenstadt
Mein schöner Garten
Bildgalerie
Serie
Willkommen für Flüchtlinge
Bildgalerie
Rentfort-Nord
article
4661787
Neun ZBG-Leute
Neun ZBG-Leute
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/neun-zbg-leute-id4661787.html
2011-05-17 19:06
Gladbeck