Neue Haltepunkte für das Buchmobil

Bis der neue Bücherbus angeschafft ist, ersetzt ein Buchmobil den stillgelegten alten Bücherbus und liefert Lesestoff in die Stadtteile.
Bis der neue Bücherbus angeschafft ist, ersetzt ein Buchmobil den stillgelegten alten Bücherbus und liefert Lesestoff in die Stadtteile.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bis ein neu angeschaffter Bücherbus rollt, liefert ein Bücherei-Auto die Lesewünsche in die Gladbecker Stadtteile.

Gladbeck..  Bis der neue Bücherbus rollt, den die Stadt anschaffen möchte (WAZ berichtete), werden für die Übergangszeit an zehn zentralen Orten in den Stadtteilen Buchmobil-Haltepunkte der Stadtbücherei eingerichtet.

Hier können entliehene Bücher zurückgegeben und Neue ausgeliehen werden. Die Büchereikunden können zudem ihre Medienwünsche an den Buchmobil-Stationen mitteilen, gern aber auch telefonisch ( 99 26 57) oder im Netz unter www.stadtbuecherei-gladbeck.de.

Bestellter Lesestoff wird mitgebracht

Der gewünschte Lesestoff wird dann in der nächsten Woche mitgebracht. Nach einem festen Fahrplan werden die Stationen im wöchentlichen Turnus mit einem Auto angefahren. Die Stationen und Öffnungszeiten sind auf der Homepage der Stadtbücherei zu finden. Noch bis zum 9. Juni haben die Entleiher Zeit, ihre überfälligen Medien zurückzugeben.

Der Buchmobil-Service selbst wird von der Stadtbücherei kommenden Montag, 18. Mai, gestartet.

Folgende Haltepunkte werden vom Buchmobil angefahren:

Montags: 14 bis 14.30 Uhr, Regenbogenschule, Pavillon, Bülser Str. 54; 15 bis 15.45 Uhr, Ev. Kinder- und Jugendtreff OT Zweckel, Tunnelstr. 59; 16.15 bis 17 Uhr, AWO Begegnungsstätte Zweckel, Dorstener Straße 11.

Mittwochs: 14 bis 14.45 Uhr, Vinzenzschule Gladbeck, Diepenbrockstr. 15; 15.15 bis 16 Uhr, Begegnungsstätte Brauck, Roßheidestr. 162; 16.30 bis 17.15 Uhr, Seniorenbüro Süd, Horster Str. 349.

Donnerstags: 14 bis 14.30 Uhr Zentrum Christus-König-Kirche, Schultenstr. 42; 15 bis 15.30 Uhr, Martin-Luther-Kirche, Josefstr. 9; 16 bis 16.30 Uhr, AWO Begegnungsstätte, Enfield Str. 243; 17 bis 17.30 Uhr, Bildungshaus Albert-Schweitzer, Weusterweg 3.