Das aktuelle Wetter Gladbeck 24°C
Zugverspätungen

Nadelöhr am Bahnsteig in Boy

13.01.2011 | 17:42 Uhr
Nadelöhr am Bahnsteig in Boy
Warten auf die S-Bahn-Linie 9 in Gladbeck West. Foto: Franz Meinert / WAZ FotoPool

Gladbeck. Zwischen Bottrop und Gladbeck West verkehren die S-Bahn-Linie 9 und die Züge der NordWestBahn (NBW) seit 8. Januar nur auf einem Gleis - die Züge müssen in Bottrop warten, um einander durchzulassen.

Und oft muss die etwas schnellere NBW auf der Strecke der S9 hinterherfahren. Teils fallen Verbindungen sogar komplett aus. Ein Bahnsteig-Schaden direkt am Gleis in Bottrop-Boy ist schuld, deswegen können dort die Züge nur eingleisig fahren. Und das kostet viel Zeit.

Gladbeck West, Mittwochabend, 18.30 Uhr, es regnet in Strömen, die Frisur hält - nicht. Eine Zug der NWB fährt ein, etliche Wartende auf dem Bahnsteig schauen hoffnungsvoll auf. „Egal, wie weit der Zug jetzt fährt, ich steig da ein“, sagt eine junge Frau. „Hier kommt seit gefühlten Stunden nichts, wir können froh sein, wenn wir heute noch aus Gladbeck rauskommen.“

MOBILITÄT
Das VRR-Versprechen

Der VRR verspricht: Wenn Bus oder Bahn über 20 Minuten Verspätung haben und es keine alternative Verkehrslinie gibt, bezahlt der Verkehrsverbund allen Abo-Ticketbesitzern das Taxi - bis zu 30 Euro gibt’s per Formular zurück.

Die Nahverkehrs-Kundin im schicken Hosenanzug schaut vom Handy auf, ihre Wimperntusche ist verschmiert, es sieht so aus, als hätte sie geweint. „Keine Tränen, nur Regen. Aber wenn das hier so weitergeht, fang ich wirklich an zu heulen.“ Sie steigt ein und tippt nervös auf dem Touchdisplay ihres Internethandys herum.

Ärger sind die Fahrgäste der S 9 in letzter Zeit gewöhnt

„Gladbeck - abgeschnitten von der Außenwelt. Und von oben die Sinnflut“, sagt eine Supermarktverkäuferin. In der Bahn schüttelt sie sich wie ein nasser Hund, aus ihrem blondgesträhnten Haar spritzt das Wasser. Draußen ist es dunkel, den Blick aus dem Fenster nutzt sie, um ihre pitschnassen Haare in Ordnung zu bringen.

„Vor ein paar Tagen war es noch schlimmer. Um 20 Uhr hatte ich Schluss, dann erstmal eine halbe Ewigkeit warten in Gladbeck, ohne das mal eine Durchsage kommt. Natürlich auch nichts auf den Anzeigetafeln. Als dann was kam, blieb der Zug mitten auf der Strecke auf dem Weg nach Bottrop stehen, wir dachten schon, wir müssten in der Bahn übernachten und haben unsere Vorräte untereinander aufgeteilt.“ Sie lacht kurz, „dann fuhr der Zug doch weiter, aber nur bis Bottrop, von da bin ich zu Fuß gegangen, 40 Minuten. Um 23 Uhr war ich zu Hause.“

Ärger sind die Fahrgäste auf der Linie der S9 in letzter Zeit gewöhnt - am Mittwochabend war zudem eine Signalstörung schuld an der Verspätung der S9 und auch der NWB-Züge.

„Wir sind nur der Auftraggeber, die Deutsche Bahn ist der Betreiber und verantwortlich. Mit unserer Mobilitätsgarantie können sich Kunden aber den Preis für ein Taxi erstatten lassen“, so eine VRR-Sprecherin. „Wenn das Wetter während der Reparaturarbeiten mitspielt, werden wir am 21. Januar den Normalbetrieb wieder aufnehmen können“, sagt der Bahnsprecher.

Bis dahin werden sich die Gladbecker wohl noch auf einige Verspätungen einstellen müssen. „Ich muss noch nach Wuppertal“, sorgt sich die junge Frau. Die Verkäuferin beruhigt sie: „Ab Bottrop können Sie den Schnellbus nach Essen nehmen, der braucht auch nicht so endlos lang, und von da weiter.“

Aber eigentlich sehe sie das alles nicht mehr ein, meint sie: „Man bezahlt so viel für seine Fahrkarte! Dass die Bahn ein bißchen Verspätung hat, weil sich die Züge durchlassen müssen, ist ja okay. Aber wenn einfach nichts kommt und man ruft die teure Hotline an und die sagen, es fährt alles - das geht so nicht.“

Jule Körber



Kommentare
15.01.2011
18:29
Nadelöhr am Bahnsteig in Boy
von mzweckel | #4

Die Supermarktverkäuferin hat bestimmt von der Sintflut gesprochen ...

14.01.2011
09:26
Nadelöhr am Bahnsteig in Boy
von Daniela.Meier | #3

Der Bahnhof Gladbeck West ist auch nach dem Umbau immer noch absolut unkomfortabel. Nur ein popliges Wartehäuschen statt einem Bahnsteigdach, keine richtigen Zugzielanzeiger, sondern nur so ein Verspätungslaufband... und die S9 kommt nur einmal pro Stunde und Richtung. Das ist doch lächerlich! Ich frage mich, warum man die S9 nicht die paar Kilometer von Bottrop bis nach Gladbeck West alle 20 Minuten fahren lässt und dann meinetwegen jede Stunde bis Haltern. Das wäre sicherlich nicht allzu teuer, aber dann hätte man mal einen richtigen Bahnanschluss, der tatsächlich zum Auto eine Alternative darstellt.

14.01.2011
07:03
Nadelöhr am Bahnsteig in Boy
von seh-ich-ebenso | #2

Es tut gut, auch mal einen Kommentar zu lesen, der sich sachlich mit dem Thema befasst. Danke #1. Ich teile deine Auffassung zu 100 % und habe nichts hinzuzufügen.

13.01.2011
19:20
Nadelöhr am Bahnsteig in Boy
von Geradeausdenker | #1

So ist das, wenn die pseudoprivatisierte Bahn AG mit Unterstützung oder gar auf Geheiss unwissender und unfähiger Politiker/innen à la Merkel, Ramsauer, Mappus oder Gönner meint, mit Stuttgart21 Milliarden verbrennen zu müssen. Und für wichtige Infrastruktumaßnahmen im Bundesgebiet ist nichts mehr übrig. Auch, weil die Bevölkerung z.B. in NRW meint, Stuttgart sei weit weg....

Aus dem Ressort
Für Petra Wenzel macht beim Stadtradeln der Spaß das Rennen
Stadtradeln
Die Gladbeckerin Petra Wenzel startet bereits zum zweiten Mal beim Stadtradeln. Die 55-Jährige sagt: „Ich benutze das Fahrrad nicht jeden Tag, nur freizeitbezogen.“ Sie ist davon überzeugt: „Das Stadtradeln ist eine gute Möglichkeit, darauf hinzuweisen, was ich alles mit dem Rad erreichen kann.“
Der erste Markt der Gladbecker Talente rückt näher
Talentmarkt
30 kreative Gladbecker haben sich bereits zum ersten Markt der Gladbecker Talente angemeldet. Sie werden am Samstag, 27. September, Kunst, Klänge und Kulinarisches rund ums Bildungs- und Begegnungszentrum Brauck (BBzB) an der Roßheidestraße präsentieren. Drei Stände sind noch an Kreative zu...
Kreis gibt grünes Licht für weitere Berufskolleg-Sanierung
Bildung
Schon im Jahr 2015 soll es konkret mit den umfangreichen Arbeiten losgehen. Der Bildungsausschuss des Kreises Recklinghausen hat jetzt grünes Licht für die Sanierung von Gebäude Nr. 3 am Berufskolleg Gladbeck gegeben, wie Volker Musiol (SPD) im Gespräch mit der WAZ berichtet.
Die marode Tiefgarage am Oberhof schließt Ende Oktober
Innenstadt
Die Perspektiven des Areals am Oberhof standen besonders im Blickpunkt, als jetzt Stadtbaurat Martin Harter auf Einladung von VHS und Heimatverein über die aktuelle Stadtentwicklung informierte. Die Veranstaltung wurde zu einem „Abschieds-Vortrag“ - Harter wechselt bekanntlich nach Gelsenkirchen.
19-jähriger Gladbecker rast mit 145 km/h durch Gelsenkirchen
Raser
Mit 145 km/h bei erlaubten 50 kmh/h wurde ein Gladbecker in Gelsenkirchen geblitzt. Außerdem ignorierte der 19-Jährige die Anhaltezeichen der Polizei, überholte ein anderes Fahrzeug von rechts und sagte den Beamten, dass er nicht anhalten wollte, um nicht die Kontrolle über sein Auto zu verlieren.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Köngisschiessen
Bildgalerie
Schützenfest
Grünröcke ziehen durch Zweckel
Bildgalerie
Schützenumzug
Ein Fest der Freunde
Bildgalerie
Appeltatenfest 2014