Nach zwei Wochen geheiratet

Foto: Michael Korte

Da stand sie auf einmal. Eine blonde junge Frau, am Rande der Tanzfläche. Annerose ließ sich nicht lange bitten, als Walter sie zum ersten Tanz aufforderte. Im Dezember 1954 war das, in Leipzig. Walter Saslona, der junge Bergmann aus Gelsenkirchen-Horst, war zu Besuch in der Stadt, hatte auf der dortigen Messe zu tun.

Viel Zeit, einander kennen zu lernen, hatten die beiden jungen Leute nicht, nur stundenweise konnten sie sich sehen, denn beide mussten arbeiten. Und doch schworen sich Annerose und Walter schon nach zwei Wochen ewige Treue – am 30. Dezember 1954 heirateten sie.

Annerose verließ ihre Heimat im Kreis Altenberg, zog gen Westen zu ihrem Liebsten. In die DDR durfte sie erst nach sieben Jahren wieder zu Besuch einreisen. Die Regeln waren streng für jene, die auswanderten.

Kurz lebte das Paar in Horst, dann zogen die Saslonas nach Gladbeck. Seit 54 Jahren leben sie auf dem Rosenhügel. Gemeinsam mit ihnen werden heute auch die beiden Söhne samt Familien die Goldene Hochzeit feiern.