Nach Unfall mit Rollator in Butendorf: Seniorin verstorben

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Seit Dienstag galt ihr Zustand als kritisch, jetzt ist die am jüngsten Verkehrsunfall in Butendorf beteiligte Seniorin (83) verstorben.

Gladbeck..  Traurige Nachricht im aktuellen Polizeibericht: Die 83-jährige Fußgängerin aus Gladbeck, die am Dienstagnachmittag gegen 17.25 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Horster Straße schwer verletzt wurde, ist am späten Donnerstagnachmittag im Krankenhaus verstorben.

In Höhe der Ulmenstraße in Butendorf hatte die Seniorin unvermittelt die Horster Straße mit ihrem Rollator betreten und war hier von einem Autofahrer (32) aus Gladbeck mit seinem Pkw erfasst worden.

Die WAZ hatte zur Wochenmitte ausführlich über den Unfall berichtet und dazu auch den Vorsitzenden des Seniorenbeirats, Friedhelm Horbach, befragt. Der Seniorenbeirat setzt sich für die Sicherung von geeigneten Straßenübergängen im Stadtgebiet mit Ampeln ein und hat zum Beispiel verhindert, dass die Signalanlage an der Berliner Straße/Schwechater Straße in Rentfort-Nord abgebaut wird. Dort seien wegen der Nähe zum dortigen Seniorenzentrum viele ältere Menschen mit Rollator unterwegs, die auf eine Ampel dringend angewiesen seien.

Der Unfall in Butendorf befeuert nun nochmals diese Debatte um den Erhalt und die Neueinrichtung von Signalanlagen, zumal im weiteren, südlichen Verlauf der Horster Straße im Zuge des Umbaus die Ampel in Höhe Kortenkamp entfallen soll.