Das aktuelle Wetter Gladbeck 6°C
Haus Mevlana

Multi-Kulti auch im Alter

28.06.2012 | 08:47 Uhr
Funktionen
Multi-Kulti auch im Alter

Gladbeck. „Sei tolerant wie das Meer“, lautet eine der sieben Weisheiten des persischen Mystikers Mevlana. Er ist Namensgeber des „Haus Mevlana“, einer Tagespflegeeinrichtung in Rentfort-Nord, die sich den Multi-Kulti-Gedanken auf die Fahnen geschrieben hat. Denn hier kommen Senioren vieler Nationen zusammen – Türken, Italiener und Deutsche – und verbringen den Tag gemeinsam mit Aktivitäten, die sich ganz nach den Bedürfnissen der betagten Besucher richten.

Dabei spielen die unterschiedlichen Wurzeln im Miteinander gar keine Rolle, berichten die Pflegerinnen. Viele der Mitarbeiterinnen von Chefin Hülya Haack-Yol sprechen auch türkisch, haben einen türkischen Hintergrund oder lernen sogar extra für die Arbeit die Grundlagen der Sprache. „Für den täglichen Umgang ist das leichter“, berichtet Sabine Rimkus-Heim, die gerade angefangen hat, türkisch zu lernen. Denn das Verständnis sei ein wichtiger Punkt für das „perfekte Miteinander“, das sich die Pflegerinnen wünschen.

Und auch im Tagesablauf merkt man, dass die Tagespflege Mevlana alles dafür tut, um Pflegebedürftigen mit türkischem Hintergrund ein interessantes Programm zu gestalten. Bei der täglichen Zeitungsrunde werden türkische Zeitungen gereicht und an zwei Tagen in der Woche gibt ein besonderes Programm für die türkischen Senioren. Trotzdem kommt das Konzept bei Senioren aller Nationalitäten gleich gut an.

Je nach Pflegestufe können Senioren einen oder mehr Tage in der Woche an der Enfieldstraße verbringen. Die Pflegekasse finanziert den Aufenthalt in der Tagespflege. Dabei bleibt das Pflegegeld unangetastet. „Viele wissen das nicht und bezahlen selber oder kommen erst gar nicht“, weiß Sabine Rimkus-Heim, „dabei muss man nur einen Antrag stellen.“ In der Pflegestufe 1 bekommen die Pflegebedürftigen beispielsweise einen Tag pro Woche in der Einrichtung bezahlt.

Das Haus Mevlana bietet für Interessierte auch Schnuppertage an. Dann können die Senioren sich einen eigenen Eindruck von der Multi-Kulti-Gemeinschaft, die es seit April dieses Jahres gibt, machen. Jeden Tag ist Platz für 17 Tagespflegegäste und zwei Besucher.

Lennart Krotzek

Kommentare
Aus dem Ressort
Jazzclub präsentierte den Advent mal nicht besinnlich
Frühschoppen
Flippig und fröhlich ging es beim adventlichen Jazzfrühschoppen des Jazzclubs zu. Boogieman Vito begeisterte mit seiner Formation mehr als 250 Gäste.
Mini-Windräder sollen im grünen Klassenzimmer Strom erzeugen
Energie
Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule haben Windanlagen gebaut, die Energie liefern sollen. Beim Umweltpreis gab es dafür den zweiten Platz.
Sänger verzauberten mit magischen Momenten zum Advent
Konzert
Der Kammerchor Gladbeck glänzte mit seinem Adventskonzert in der Herz-Jesu-Kirche. Die Sänger verzauberten das Publikum mit Monteverdi, Wood,Vivaldi.
Ein vorweihnachtlicher Nachmittag mit Aschenputtel
Theater
Das Tourneetheater Tamalan brachte Kinder und Eltern im Bürgerhaus Ost mit ihrem Stück „Aschenputtel oder: ich erkenn Dich trotzdem“ zum Jubeln.
Feuerwehr löscht Brand im leer stehenden Haus in Brauck
Blaulicht
Zu einem Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach Brauck gerufen. Dort brannte es in einem leer stehenden Haus.
Fotos und Videos
Brand in Übergangsheim
Bildgalerie
Feuerwehreinsatz
Adventsmärkte in der City
Bildgalerie
2. Advent
Leuchtendes Zimtsternfest lockt die Massen nach Gladbeck
Bildgalerie
Zimtsternfest
Bunte Krippenvielfalt
Bildgalerie
Krippenausstellung