Das aktuelle Wetter Gladbeck 24°C
Haus Mevlana

Multi-Kulti auch im Alter

28.06.2012 | 08:47 Uhr
Multi-Kulti auch im Alter

Gladbeck. „Sei tolerant wie das Meer“, lautet eine der sieben Weisheiten des persischen Mystikers Mevlana. Er ist Namensgeber des „Haus Mevlana“, einer Tagespflegeeinrichtung in Rentfort-Nord, die sich den Multi-Kulti-Gedanken auf die Fahnen geschrieben hat. Denn hier kommen Senioren vieler Nationen zusammen – Türken, Italiener und Deutsche – und verbringen den Tag gemeinsam mit Aktivitäten, die sich ganz nach den Bedürfnissen der betagten Besucher richten.

Dabei spielen die unterschiedlichen Wurzeln im Miteinander gar keine Rolle, berichten die Pflegerinnen. Viele der Mitarbeiterinnen von Chefin Hülya Haack-Yol sprechen auch türkisch, haben einen türkischen Hintergrund oder lernen sogar extra für die Arbeit die Grundlagen der Sprache. „Für den täglichen Umgang ist das leichter“, berichtet Sabine Rimkus-Heim, die gerade angefangen hat, türkisch zu lernen. Denn das Verständnis sei ein wichtiger Punkt für das „perfekte Miteinander“, das sich die Pflegerinnen wünschen.

Und auch im Tagesablauf merkt man, dass die Tagespflege Mevlana alles dafür tut, um Pflegebedürftigen mit türkischem Hintergrund ein interessantes Programm zu gestalten. Bei der täglichen Zeitungsrunde werden türkische Zeitungen gereicht und an zwei Tagen in der Woche gibt ein besonderes Programm für die türkischen Senioren. Trotzdem kommt das Konzept bei Senioren aller Nationalitäten gleich gut an.

Je nach Pflegestufe können Senioren einen oder mehr Tage in der Woche an der Enfieldstraße verbringen. Die Pflegekasse finanziert den Aufenthalt in der Tagespflege. Dabei bleibt das Pflegegeld unangetastet. „Viele wissen das nicht und bezahlen selber oder kommen erst gar nicht“, weiß Sabine Rimkus-Heim, „dabei muss man nur einen Antrag stellen.“ In der Pflegestufe 1 bekommen die Pflegebedürftigen beispielsweise einen Tag pro Woche in der Einrichtung bezahlt.

Das Haus Mevlana bietet für Interessierte auch Schnuppertage an. Dann können die Senioren sich einen eigenen Eindruck von der Multi-Kulti-Gemeinschaft, die es seit April dieses Jahres gibt, machen. Jeden Tag ist Platz für 17 Tagespflegegäste und zwei Besucher.

Lennart Krotzek



Kommentare
Aus dem Ressort
„Aus für Tiefgarage Oberhof schadet City in Gladbeck nicht“
Innenstadt
Stadtbaurat Martin Harter wies beim Vortrag in der VHS auf diesen Termin hin: Ende Oktober schließt die marode Tiefgarage am Oberhof. 115 Stellplätze stehen dort derzeit noch zur Verfügung. Die städtische Wirtschaftsförderung wertet das Aus am Oberhof gleichwohl nicht als Rückschlag für die City.
Bilanz der Polizei - 828 Fahrzeuge in Gladbeck kontrolliert
Blitzmarathon
Gut 22 km/h schneller als erlaubt - das war die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung, die die Polizei beim Blitzmarathon in Gladbeck gemessen hat. Erlaubt waren 30. Insgesamt kontrollierten die Beamten an zwölf Stellen 828 Fahrzeuge. Und die Bilanzder Polizei - die fällt positiv aus.
Die Jecken der Schubkarren KG sind ein spezielles Narrenvolk
Stadtteilseite
Die Schubkarren KG in Gladbecks Ortsteil Rosenhügel ist kein Karnevalsverein wie jeder andere: Nachbarn, Freunde, Arbeitskollegen und andere Gruppen tun sich zusammen, um in der „Fünften Jahreszeit“ für eine tolle Stimmung zu sorgen. Eine neue Leitung übernimmt nun die Regie für den 28. Umzug.
A 52 - Rat in Gladbeck fordert Stopp des Planverfahrens
Autobahnbau
In einem Mehrheitsbeschluss nach langer Debatte verlangt der Rat der Stadt die Aussetzung des angekündigten Planfeststellungsverfahrens für den Ausbau der B 224 auf Gladbecker Gebiet und den Bau des A 2 -Autobahnkreuzes und nennt Richtlinien für Gespräche und Verhandlungen mit Land und Bund.
Schnittwerk wird Schnittbar – Friseurin muss Salon umtaufen
Abmahnung
Nach nur einem halben Jahr muss die Gladbecker Friseurmeisterin Tanja Schnabel ihrem Salon an der Buerschen Straße einen neuen Namen verpassen. Grund: Der Name „Schnittwerk“ ist als Marke geschützt, das wusste Schnabel bei Geschäftsgründung nicht. Aus dem Schnittwerk wird nun die Schnittbar.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Köngisschiessen
Bildgalerie
Schützenfest
Grünröcke ziehen durch Zweckel
Bildgalerie
Schützenumzug
Ein Fest der Freunde
Bildgalerie
Appeltatenfest 2014