Michael Gerdes: A 52 ist sinnvolles Projekt

SPD-Bundestagsabgeordneter Michael Gerdes nimmt Stellung zu den A-52-Aussagen des Grünen-Abgeordneten Kai Gehring: „Im Nachgang zur Kleinen Anfrage der Grünen an die Bundesregierung behauptet der Bundestagsabgeordnete Kai Gehring, die A 52 sei verkehrspolitisch widersinnig. Tatsächlich ist der Lückenschluss A 42/ A 2 notwendig. Auch der weitere Schluss von der A 2 zur A 43 hat verkehrspolitisch einen hohen Wert für die gesamte Region. Es gilt allerdings, bei der Planung die Interessen Bottrops ebenso zu berücksichtigen wie die noch deutlich höheren Anforderungen auf Gladbecker Gebiet. Es macht auch wenig Sinn, wie auf dem Basar, die Kosten des Ausbaus ohne belastbare Fakten in die Höhe zu treiben. Das zeugt von reinem Populismus. Die Teilnehmer des Gesprächs in Berlin haben sich am 6. März auf wesentliche Punkte verständigt, die gerade für Gladbeck eine Verbesserung der bisherigen Planung mit sich bringen. Nun gilt es, diese Punkte seriös zu prüfen und Kosten zu kalkulieren. Seit dem 6. März liegen keine neuen Erkenntnisse vor. Woher die sich im Umlauf befindenden Zahlen stammen, ist mir schleierhaft. Anscheinend gibt es Leute, die in eine Glaskugel schauen können.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE