Das aktuelle Wetter Gladbeck 6°C
Arbeitsmarkt

Mehr Lehrverträge abgeschlossen

12.09.2012 | 18:38 Uhr
Funktionen
Mehr Lehrverträge abgeschlossen
In gewerblich-technischenFoto: Olaf Fuhrmann

Nordrhein -westfälische Unternehmen setzen auf Ausbildung. Die Zahlen seien gestiegen, verkündet die IHK Nord Westfalen.

Die nord-westfälischen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetriebe setzen weiter voll auf Ausbildung und steigern die Zahl der Lehrstellen gegenüber dem Vorjahr noch einmal kräftig. So lautet eine von der IHK Nord Westfalen transportierte Botschaft.

Demnach wurden in ihrem Zuständigkeitsbereich Anfang September exakt 9756 neu eingetragene Ausbildungsverträge verbucht. „Das ist ein erneutes Plus von 3,6 Prozent“, betont Carsten Taudt, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Bildung. Dadurch werde die Position des IHK-Bezirks unter den fünf größten Ausbildungsregionen Deutschlands gefestigt. Zum Vergleich: Im NRW-Landesdurchschnitt liegt der Zuwachs bei knapp anderthalb Prozent.

Das Lehrstellen-Wachstum in den beiden Teilregionen Münsterland und Emscher-Lippe-Region der IHK Nord Westfalen war mit 3,6 Prozent exakt gleich stark. Die meisten Lehrlinge haben die Unternehmen in kaufmännischen Berufen eingestellt. Mit 893 Neueintragungen führen die Kaufleute im Einzelhandel wie im Vorjahr die Top Ten der Ausbildungsberufe an, gefolgt von Industriekaufleuten (802), Verkäufern/-innen (790) und Kaufleuten im Groß- und Außenhandel (619). Auf dem fünften Platz steht mit 467 neuen Industriemechaniker/-innen ein gewerblich-technischer Beruf. Platz sechs belegen die Bürokaufleute (434), Platz sieben die Bankkaufleute (408), Platz acht die Fachinformatiker/-innen (339), Platz neun die Elektroniker/-innen für Betriebstechnik (309) und Platz zehn die Fachkräfte für Lagerlogistik (293).

„Insgesamt konzentrieren sich damit mehr als die Hälfte aller neu eingetragenen Ausbildungsverhältnisse auf zehn Ausbildungsberufe“, betont Taudt. Dabei gebe es allein im IHK-Bereich über 150 verschiedene Ausbildungsberufe. Die Berufsorientierung müsse deshalb weiter verbessert werden, insbesondere an Gymnasien sei da noch viel Luft nach oben, meinte Taudt.

Wer noch auf Lehrstellensuche sei, könne seine Chancen stark verbessern, wenn er jenseits der Top-Ten-Berufe suche, also zum Beispiel Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung statt Bürokaufmann. Freie Ausbilldungsstellen gebe es immer noch.

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Jazzclub präsentierte den Advent mal nicht besinnlich
Frühschoppen
Flippig und fröhlich ging es beim adventlichen Jazzfrühschoppen des Jazzclubs zu. Boogieman Vito begeisterte mit seiner Formation mehr als 250 Gäste.
Mini-Windräder sollen im grünen Klassenzimmer Strom erzeugen
Energie
Schüler der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule haben Windanlagen gebaut, die Energie liefern sollen. Beim Umweltpreis gab es dafür den zweiten Platz.
Sänger verzauberten mit magischen Momenten zum Advent
Konzert
Der Kammerchor Gladbeck glänzte mit seinem Adventskonzert in der Herz-Jesu-Kirche. Die Sänger verzauberten das Publikum mit Monteverdi, Wood,Vivaldi.
Ein vorweihnachtlicher Nachmittag mit Aschenputtel
Theater
Das Tourneetheater Tamalan brachte Kinder und Eltern im Bürgerhaus Ost mit ihrem Stück „Aschenputtel oder: ich erkenn Dich trotzdem“ zum Jubeln.
Feuerwehr löscht Brand im leer stehenden Haus in Brauck
Blaulicht
Zu einem Wohnungsbrand wurde die Feuerwehr in der Nacht von Samstag auf Sonntag nach Brauck gerufen. Dort brannte es in einem leer stehenden Haus.
Fotos und Videos
Brand in Übergangsheim
Bildgalerie
Feuerwehreinsatz
Adventsmärkte in der City
Bildgalerie
2. Advent
Leuchtendes Zimtsternfest lockt die Massen nach Gladbeck
Bildgalerie
Zimtsternfest
Bunte Krippenvielfalt
Bildgalerie
Krippenausstellung