Das aktuelle Wetter Gladbeck 2°C
Arbeitsmarkt

Mehr Lehrverträge abgeschlossen

12.09.2012 | 18:38 Uhr
Mehr Lehrverträge abgeschlossen
In gewerblich-technischenFoto: Olaf Fuhrmann

Nordrhein -westfälische Unternehmen setzen auf Ausbildung. Die Zahlen seien gestiegen, verkündet die IHK Nord Westfalen.

Die nord-westfälischen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetriebe setzen weiter voll auf Ausbildung und steigern die Zahl der Lehrstellen gegenüber dem Vorjahr noch einmal kräftig. So lautet eine von der IHK Nord Westfalen transportierte Botschaft.

Demnach wurden in ihrem Zuständigkeitsbereich Anfang September exakt 9756 neu eingetragene Ausbildungsverträge verbucht. „Das ist ein erneutes Plus von 3,6 Prozent“, betont Carsten Taudt, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Bildung. Dadurch werde die Position des IHK-Bezirks unter den fünf größten Ausbildungsregionen Deutschlands gefestigt. Zum Vergleich: Im NRW-Landesdurchschnitt liegt der Zuwachs bei knapp anderthalb Prozent.

Das Lehrstellen-Wachstum in den beiden Teilregionen Münsterland und Emscher-Lippe-Region der IHK Nord Westfalen war mit 3,6 Prozent exakt gleich stark. Die meisten Lehrlinge haben die Unternehmen in kaufmännischen Berufen eingestellt. Mit 893 Neueintragungen führen die Kaufleute im Einzelhandel wie im Vorjahr die Top Ten der Ausbildungsberufe an, gefolgt von Industriekaufleuten (802), Verkäufern/-innen (790) und Kaufleuten im Groß- und Außenhandel (619). Auf dem fünften Platz steht mit 467 neuen Industriemechaniker/-innen ein gewerblich-technischer Beruf. Platz sechs belegen die Bürokaufleute (434), Platz sieben die Bankkaufleute (408), Platz acht die Fachinformatiker/-innen (339), Platz neun die Elektroniker/-innen für Betriebstechnik (309) und Platz zehn die Fachkräfte für Lagerlogistik (293).

„Insgesamt konzentrieren sich damit mehr als die Hälfte aller neu eingetragenen Ausbildungsverhältnisse auf zehn Ausbildungsberufe“, betont Taudt. Dabei gebe es allein im IHK-Bereich über 150 verschiedene Ausbildungsberufe. Die Berufsorientierung müsse deshalb weiter verbessert werden, insbesondere an Gymnasien sei da noch viel Luft nach oben, meinte Taudt.

Wer noch auf Lehrstellensuche sei, könne seine Chancen stark verbessern, wenn er jenseits der Top-Ten-Berufe suche, also zum Beispiel Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung statt Bürokaufmann. Freie Ausbilldungsstellen gebe es immer noch.



Kommentare
Aus dem Ressort
Leuchtendes Zimtsternfest lockt die Massen nach Gladbeck
Zimtsternfest
Schön war’s - und das Wetter hat auch mitgespielt. Bestens besucht war der adventliche Budenzauber im Herzen der Stadt. Romantische Beleuchtung, Glühweinduft und Blasorchester stimmten auf den Advent ein. Natürlich gab’s auch Rabattaktionen zum Shopping bis Mitternacht.
Stadtfinanzen - es gibt nicht mehr viel zu verteilen
Politik
In den Etatreden vor der Verabschiedung des Haushalts für die Stadt Gladbeck bezogen die Ratsfraktionen Stellung zur Finanzsituation. Dabei richtete sich der Blick der Politiker eher auf das Für und Wider des Stärkungspakts.
Vermietungsregelung - Sinneswandel bei Bürgermeister Roland
Politik
Drei Monate vor Wahlen sollten städtische Räume nicht mehr für Politikveranstaltungen angemietet werden können. Der Neutralität wegen. Darüber hatte der Hauptausschuss vor kurzem diskutiert. Und Bürgermeister Roland hatte auf andere Städte verwiesen, die es schon so hielten. Nun der Sinneswandel.
Gladbecker Rat spricht sich für neue Drei-Prozent-Hürde aus
Politik
Der Rat der Stadt Gladbeck hat sich mit breiter Mehrheit für eine Drei-Prozent-Sperrklausel bei künftigen Kommunalwahlen ausgesprochen und einen Appell an den Landtag formuliert, eine entsprechende Gesetzesinitiative einzuleiten.
Gladbecker nennen der WAZ marode Straßen in der Stadt
Straßenbau
Holperstrecken und Buckelpisten: Leser meldeten sich auf einen WAZ-Aufruf. Auf Anhieb fielen ihnen Verkehrswege ein, die manch einem Auto- und Radfahrer sowie Fußgängern ein Dorn im Auge sind und dringend auf Vordermann gebracht werden sollten. Schadhafte und gefährliche Stellen sorgen für Unmut.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Bunte Krippenvielfalt
Bildgalerie
Krippenausstellung
Die Umzüge in Gladbeck
Bildgalerie
St. Martin
Sandalen aus dem Drucker
Bildgalerie
Innovationszentrum...
Halloween-Straßenfete
Bildgalerie
Gruselspaß