Das aktuelle Wetter Gladbeck 11°C
Arbeitsmarkt

Mehr Lehrverträge abgeschlossen

12.09.2012 | 18:38 Uhr
Mehr Lehrverträge abgeschlossen
In gewerblich-technischenFoto: Olaf Fuhrmann

Nordrhein -westfälische Unternehmen setzen auf Ausbildung. Die Zahlen seien gestiegen, verkündet die IHK Nord Westfalen.

Die nord-westfälischen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsbetriebe setzen weiter voll auf Ausbildung und steigern die Zahl der Lehrstellen gegenüber dem Vorjahr noch einmal kräftig. So lautet eine von der IHK Nord Westfalen transportierte Botschaft.

Demnach wurden in ihrem Zuständigkeitsbereich Anfang September exakt 9756 neu eingetragene Ausbildungsverträge verbucht. „Das ist ein erneutes Plus von 3,6 Prozent“, betont Carsten Taudt, Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Bildung. Dadurch werde die Position des IHK-Bezirks unter den fünf größten Ausbildungsregionen Deutschlands gefestigt. Zum Vergleich: Im NRW-Landesdurchschnitt liegt der Zuwachs bei knapp anderthalb Prozent.

Das Lehrstellen-Wachstum in den beiden Teilregionen Münsterland und Emscher-Lippe-Region der IHK Nord Westfalen war mit 3,6 Prozent exakt gleich stark. Die meisten Lehrlinge haben die Unternehmen in kaufmännischen Berufen eingestellt. Mit 893 Neueintragungen führen die Kaufleute im Einzelhandel wie im Vorjahr die Top Ten der Ausbildungsberufe an, gefolgt von Industriekaufleuten (802), Verkäufern/-innen (790) und Kaufleuten im Groß- und Außenhandel (619). Auf dem fünften Platz steht mit 467 neuen Industriemechaniker/-innen ein gewerblich-technischer Beruf. Platz sechs belegen die Bürokaufleute (434), Platz sieben die Bankkaufleute (408), Platz acht die Fachinformatiker/-innen (339), Platz neun die Elektroniker/-innen für Betriebstechnik (309) und Platz zehn die Fachkräfte für Lagerlogistik (293).

„Insgesamt konzentrieren sich damit mehr als die Hälfte aller neu eingetragenen Ausbildungsverhältnisse auf zehn Ausbildungsberufe“, betont Taudt. Dabei gebe es allein im IHK-Bereich über 150 verschiedene Ausbildungsberufe. Die Berufsorientierung müsse deshalb weiter verbessert werden, insbesondere an Gymnasien sei da noch viel Luft nach oben, meinte Taudt.

Wer noch auf Lehrstellensuche sei, könne seine Chancen stark verbessern, wenn er jenseits der Top-Ten-Berufe suche, also zum Beispiel Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung statt Bürokaufmann. Freie Ausbilldungsstellen gebe es immer noch.



Kommentare
Aus dem Ressort
Stadt erhöht die Parkplatz-Zahl an der Horster Straße nicht
Stadtplanung
Noch sind die Wogen offenbar nicht geglättet, und doch soll nächste Woche die endgültige Planung für den geplanten Umbau der Horster Straße im Braucker Süden festgezurrt werden. Und zwar mit einer im wesentlichen nicht geänderten Zahl der Parkplätze, so die Stadt.
Süßes oder Saures - aber den Spaß bitte nicht übertreiben
Halloween
Längst ist der Halloween-Brauch aus den USA auch bei uns angekommen. Freitag ziehen wieder viele Kinder und Jugendliche auch in Gladbeck gruselig verkleidet von Haus zu Haus und bitten um „Süßes oder Saures!“ Allerdings, so bittet das Ordnungsamt - „Übertreibt es bitte nicht!“
Arbeitslosenquote liegt in Gladbeck bei unter zwölf Prozent
Arbeitsmarkt
Das milde Wetter im Herbst hat der Konjunktur auch in Gladbeck gut getan. Die Arbeitslosenquote ist leicht gesunken. Und 617 Männer und Frauen sind nicht mehr arbeitslose gemeldet. Auch positiv - viele Arbeitgeber sind auf der Suche nach Mitarbeitern.
Unbekannte legen Feuer in der Sporthalle in Rentfort
Brandstiftung
Unbekannte haben in der Sporthalle Rentfort ein Feuer gelegt - während dort Sportunterricht stattfand. Verletzt wurde niemand und das Feuer auch von der Feuerwehr rasch gelöscht. Weil das Gebäude aber stark verraucht ist, bleibt die Sporthalle in Rentfort vorerst noch geschlossen.
Hübner distanziert sich von Groscheks A-52-„Bürgerschelte“
Politik
Gladbeck erlebt eine Woche intensiver A-52-Diskussionen; vor allem die Äußerungen von NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) beim Spatenstich zum sechsspurigen A-43-Ausbau sorgen für Aufsehen. Nun distanziert sich Landtagsabgeordneter Michael Hübner (SPD) von der „Bürgerschelte“ des Ministers.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Trubel auf der Immobilienmesse
Bildgalerie
Immobilienmesse...
Der Herbst hält Einzug
Bildgalerie
Kleingartenverein...
Gladbeck von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Familientag
Bildgalerie
Weltkindertag