Das aktuelle Wetter Gladbeck 5°C
Hof Dieckmann

Kulturgenuss im alten Kotten

24.06.2012 | 18:24 Uhr
Kulturgenuss im alten Kotten
Kunstmarkt der besonderen Art am Hof Diekmann Foto: Heinrich Jung WAZ FotoPool

Gladbeck. Die kleine Zufahrt säumen Bäume und Farne. Dazwischen stehen Blumenkübel. Und kleine Kegel aus gewachsten Rosen. Aus der Ferne hört man Folk-Musik. Und dann hat man ihn schon erreicht, den ersten Kunstmarkt rund um den historischen Hof Dieckmann, auf dem nach vielen Jahren wieder so richtig Leben eingekehrt ist.

„Ich habe mich immer für Kultur interessiert und habe viele Freunde, die künstlerisch tätig sind“, erklärt Petra Dieckmann ihre Idee, rund um den früheren Gasthof einen Kunstmarkt zu veranstalten.

Zahlreiche Besucher schlendern an den Ständen vorbei, treffen auf alte Bekannte der Gladbecker Kunst-Szene. Wie Klaus Greuel von der Kunstschmiede, der hier einige seiner Arbeiten ausstellt. „Ich fand die Idee gut, dass das hier ein Kulturstandort werden kann. Das unterstütze ich gerne.“ Gleich neben ihm sind Schmuck-Häkelarbeiten von Britta Greuel zu sehen. Und nicht viel weiter stehen Holzskulpturen von Ralf Augustin. Die klangliche Kulisse dazu bietet noch immer Heiko Fänger, ein Freund der Familie, der auch schnell mit an Bord war.

„Ich bin ganz begeistert, wie viele Menschen gekommen sind. Und sogar das Wetter spielt mit“, strahlt die Initiatorin. Viele Besucher sind auch gekommen, um die alte Gaststube, die seit 1957 nicht verändert wurde, zu sehen. Eingerichtet wurde die gute Stube damals von Hedwig Dieckmann (92) und ihrem Mann Heinrich. Und eigentlich verbirgt sich hinter dem Kunstmarkt auch ein bisschen eine Geburtstagsüberraschung für die 92-Jährige. „Sie sollte es noch einmal erleben, dass so viele Menschen auf dem Hof zu Gast sind.“

In der Gaststube gibt es heute allderings kein Bier mehr. Oder andere Kaltgetränke. Vielmehr wird hier Kultur geboten. Genauer Literatur. Die Bottroperin Jutta Kieber liest, am alten Tisch sitzend, Kurzgeschichten und Texte. Um sie herum hocken interessierte Gäste auf alten Stühlen in der Kulisse eines typischen Wohnzimmers der 50er Jahre. Dazu gibt es „Gezwiebeltes“, heitere Gedichte, zuweilen auch bissig, immer aber hinterlassen sie in den Gesichtern der Zuhörer ein Schmunzeln.

Draußen wird derweil das schöne Wetter genossen. Bei hausgemachtem Kuchen und Biowein von Spickermanns Bioladen sitzen die Gäste von Kunst umgeben. Und es gibt viel zu entdecken. Sogar inmitten der Hecke. Da leuchten farbige Blüten von Grün umgeben. Es sind die Fotoarbeiten von Heike Maurer. Die Hobbyfotografin überzeugt hier mit farbenfrohen Motiven. Dass sie ihre Bilder in derartig natürlicher Umgebung präsentieren würde, ahnte sie am Morgen allerdings auch noch nicht. „Die eigentliche Hängung ging nicht wegen des Windes. “

Die Zuhörer der Lesung strömen derweil wieder nach draußen. Schon geht es mit Musik weiter. Und während die ersten den Hof Dieckmann wieder verlassen, reißt der Zustrom der neugierigen Besucher an diesem Samstag Nachmittag noch lange nicht ab.

Kira Schmidt



Kommentare
Aus dem Ressort
Geld und Schmuck bei zwei Einbrüchen in Gladbeck gestohlen
Polizei
Zwei Einbrüche beschäftigen aktuell die Polizei in Gladbeck. Bei einem Wohnungseinbruch stahlen Unbekannte Geld und Schmuck. Eingebrochen wurde außerdem auch noch in ein Büro an der Bottroper Straße. Auch in diesem Fall erbeuteten die unbekannten Täter Geld. Die Ermittlungen dauern noch an.
Ab dem Jahr 2015 wird das Leben in Gladbeck etwas teurer
Haushalt
Das Leben in Gladbeck wird teurer. Die Gebühren steigen zum Beispiel für Abwasser, Kultureinrichtungen und kulturelle Angebote sowie für die Nutzung städtischer Räume und Flächen. Der Rat wird den Etat am Donnerstag beschließen.
Polizei - junger Gladbecker (20) trickst zwei Räuber aus
Kriminalität
Ein Räuber-Duo wollte einem jungen Gladbecker (20) am Samstagmorgen gegen 4 Uhr Geld und Handy rauben. Doch der Gladbeck reagierte schnell, schnappte sich seine Sachen zurück und rannte schnell davon. Die Polizei fahndet nun nach dem Räuber-Duo. Es gibt zumindest eine Täterbeschreibung.
Betrunkene baute Unfall und wehrte sich dann gegen Polizei
Verkehrsunfall
Erst krachte sie mit ihrem Pkw in ein geparktes Auto. Und dann widersetzte sie sich auch noch den Polizeibeamten. Eindeutig zu viel Alkohol im Blut hatte diese Gladbeckerin am späten Freitagabend. Unter Zwang brachten die Beamten die Unfallfahrerin auf die Wache. Fazit: Blutprobe, Führerschein weg.
„glassbooth“ zwingt in Gladbeck zum Blick in den „Container“
Kultur
Das neuste Stück der Theatergruppe „glassbooth“ erntete bei seiner Präsentation in der Aula der Wittringer Schule Ablehnung und Begeisterung zugleich. Was den einen Zuschauer quälte, sorgte beim Nebenmann für Heiterkeit. Am Ende war’s großes Theater - wenn man Arbeiten von Regisseur Dornheim mag.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Die Umzüge in Gladbeck
Bildgalerie
St. Martin
Sandalen aus dem Drucker
Bildgalerie
Innovationszentrum...
Halloween-Straßenfete
Bildgalerie
Gruselspaß
Trubel auf der Immobilienmesse
Bildgalerie
Immobilienmesse...