Das aktuelle Wetter Gladbeck 21°C
Jecken

Karneval: Stadthalle ganz in Kinderhand

17.01.2016 | 19:03 Uhr
Karneval: Stadthalle ganz in Kinderhand
Die Jugendgarde des Karnevalsclubs Wittringer Ritter (KCWR) und zahlreiche kleine Gäste tanzten bei der Kinderdisco vor der Bühne in der Stadthalle unermüdlich mit. Das Publikum war prächtig kostümiert.Foto: Michael Korte

Gladbeck.  Die Wittringer Ritter brachten so viele närrische junge Gaste in Stimmung, dass die Stadthalle bebte. Einige Aktive sind mehrfach im Einsatz.

Wenn Minions mit Jedi Rittern tanzen, eine Prinzessin den Frosch mit Schnuller im Mund fest an die Hand nimmt, weil’s ihr kleiner Bruder ist, dann haben in der Mathias-Jakobs-Stadthalle Kinder das Kommando. Der Karneval für die jüngsten Jecken Gladbecks war so kunterbunt und komisch, dass sich die Wittringer Ritter als Gastgeber für das fröhliche Spetakel selbst einen Orden verleihen dürften.

Das machten sie aber nicht, sondern hielten sich an die Regeln. So wurde Kristina Nagel – im schwarzen Teufelchen-Kostüm mit roten Hörnern – vom 1. Vorsitzenden des KCWR mit dem Sessionsorden geschmückt. Das „Teufelchen“ machte zusammen mit Benita Janßen (in Tanzgardentracht) die Doppelmoderation. Charmant und ausdauernd waren beide, hüpften und klatschten so ausgelassen wie die Kinder mit.

Die Mädchen und Jungen hielt es so gut wie gar nicht auf den Sitzen: Ob Pippi Langstrumpf, Robin Hood, Klingone, Cowgirl, Pirat oder mittelalterliche Fräuleins und Ritter (die Wittringer KG scheint keine Nachwuchssorgen zu kennen oder viele Fans zu haben), die Kleinen tobten zwischen den Gängen und vor der Bühne. Unermüdlich tanzten, lachten und rannten sie herum. Mit Ausnahme der Allerkleinsten: Einige Kinder verfolgten auf den Armen und Schultern ihrer Väter, was in der vollbesetzten Stadthalle alles los war. Auch bei den „Minis“ erstaunte, wie fantasievoll und detailreich sie kostümiert waren. Beispielsweise Antonia, die im Mai ihren zweiten Geburtstag feiern kann: Die kleine lila Hexe hatte sogar einen dazu passenden Besen.

Die Wittringer Ritter pflegen närrische Freundschaften in der Region, aus Bottrop, Selm und Recklinghausen waren Mini-Tanzgarden zu Gast, begleiteten ihre Kinderprinzenpaare und brachten Wünsche und gute Laune mit.

Prinz Udo I. und Prinzessin Sabrina I. wurden samt Gefolge und Garde begeistert empfangen. Sie waren vorab in Bochum, beim Bund Ruhr Karneval. Nachdem die Prinzengarde der Wittringer Ritter zu Evergreens der Village People („In the Navy“, „Macho Man“ und vor allem „Y.M.C.A.“) regelrecht abgerockt hatte und eine Zugabe geben musste, erklärte Prinz Udo noch ganz beeindruckt von deren vorherigen Auftritt in Bochum: „Unsere Garde ist unser ganzer Stolz!“

Erfrischend unkonventionell

Der Gladbecker Karneval hat etwas erfrischend Unkonventionelles. Das mag daran liegen, dass viele Aktive sich mehrfach engagieren. So ist Pressesprecherin Heike Walter zugleich Trainerin der hervorragenden Jugendgarde. Sabrina Bandel bringt zudem als Trainerin gemeinsam mit Kerstin Pohl augenscheinlich der Prinzengarde eine Menge bei. Das kann die Prinzessin sogar noch toppen: Als Disco Clownin macht sie jecke Comedy.

Kerstin Halstenbach

Kommentare
18.01.2016
09:44
Karneval: Stadthalle ganz in Kinderhand
von wowiki | #1

naaa

da haben ja die Mamis tolle Arbeit geleistet !!

Hauptsache , die Kinder hatten auch - Spasss - daran , Alle ? ! ?

Helau ... Helau ...

Funktionen
Fotos und Videos
Wer wird Majestät?
Bildgalerie
Apfelolympiade
Umsonst & draußen
Bildgalerie
Open-Air-Party
Spanische Windhunde
Bildgalerie
Auslauf in Rentfort
Maschinenhaus Zweckel
Bildgalerie
Altes Gemäuer
article
11471815
Karneval: Stadthalle ganz in Kinderhand
Karneval: Stadthalle ganz in Kinderhand
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/karneval-stadthalle-ganz-in-kinderhand-id11471815.html
2016-01-17 19:03
Gladbeck