Kaminbrand in einem Haus an der Postallee

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Gladbeck gegen 20 Uhr zu einem Kaminbrand in einem Haus an der Postallee in Stadtmitte gerufen. Beim Eintreffen des Zuges der Hauptwache mit vier Fahrzeugen und zwölf Mann brannte es in der Innenverkleidung des Außenkamines. Der Brand wurde erfolgreich bekämpft. Damit auch versteckte Glutnester gelöscht werden konnten, musste die Innenverkleidung des Kamins geöffnet werden.

Zuvor, am Mittag, war schon ein sturmbedingter Einsatz der Feuerwehr an der Hegestraße in Alt-Rentfort erfolgt. Ein Baum war auf die Fahrbahn gefallen, der mit einer Kettensäge zerkleinert und fortgeräumt wurde. Vier Feuerwehrmänner mit einem Fahrzeug waren dazu ausgerückt.

Am Sonntagmorgen, gegen 8 Uhr , rückte die Wehr zur Uechtmannstraße nach Rentfort-Nord aus. An der Hauswand eines Gebäudes hatte ein Papiermülltonne gebrannt, die beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte bereits gelöscht war. Bevor der Zug wieder abrückte, kontrollierten die Experten der Feuerwehr die Außenfassade des Gebäudes mit einer Wärmebildkamera, ob nicht versteckte Schwelbrände entstanden sind.