Das aktuelle Wetter Gladbeck 18°C
Fotostrecke

Kabel zwirbeln, Pillen drehen

27.05.2008 | 15:02 Uhr Zur Zoomansicht  
Berufsinfobörse in der Stadthalle Foto: Ulla Michels
Berufsinfobörse in der Stadthalle Foto: Ulla Michels

Viele praktische Übungen warteten auf die Schülerinnen und Schüler, die gestern zur 24. Berufsinformationsbörse in die mathias-Jakobs-Stadthalle kamen.

Ein steter Strom von Schülern schob sich sich am Dienstag durch die Mathias-Jakobs-Stadthalle. Gut tausend waren es am Ende der inzwischen 24. Berufsinformationsbörse für Schulabgänger/innen, organisiert und veranstaltet von der Stadtsparkasse und vom städtischen Amt für Familie, Jugend und Soziales.

Dem Schulalter längst entwachsen ist Franz-Josef Ernst (57), der trotzdem von dieser Veranstaltung überzeugt ist. Der Immobilienkaufmann bildet selbst aus, aber an diesem Tag ist er wegen seines Enkels hier. Der 16-Jährige besucht die Anne-Frank-Realschule und sein Opa hat ihm dringend geraten, doch hinzugehen zur Börse, weil er das für wichtig hält. „Ich hab' ihm gesagt, er soll sich notfalls einen Tag frei von der Schule nehmen, aber dann stellte sich heraus, dass die Schule ohnehin dabei ist.”

Es gab eine Menge zu sehen, zu hören und auch auszuprobieren für die jungen Leute, die längst nicht mehr nur aus Gladbeck kommen. Auch in Gelsenkirchen beispielsweise hat sich herumgesprochen, dass es eine solche Börse in Gladbeck gibt.

Und auch die Ansprechpartner auf der anderen Seite des Tisches kommen nicht nur von Unternehmen, Organisationen, Ämtern am Ort. An 43 Ständen gab es (vielleicht einmal entscheidende) Informationen zu den verschiedensten Berufen aus Industrie, Handel, Dienstleistung, Handwerk, Öffentlichem Dienst und Schulen wie z.B. dem Gladbecker Berufskolleg oder der Johannes-Kessels-Akademie.

Ganz in Weiß stehen Schüler/innen der PTA-Lehranstalt Gelsenkirchen parat, um ihren interessierten Gegenüber ganz praktisch zu zeigen, wie Arzneimittel hergestellt, wie Tees gemischt werden. „Und gerade frisch gemacht können sich die Schüler auch ein Beutelchen Pfefferminzpastillen mitnehmen”, so Apothekerin Anne-Kathrin Kläsener.

Das Team Gladbeck der Berufsorientierungsarbeit des Kolping-Bezirksverbandes lässt Elektrokabel verbinden, eine Hausklingelanlage stecken oder auch eine Wasserleitung zusammenbauen. Referent Siegmund Andres und seine Mitstreiter haben gut zu tun an diesem Vormittag.

Auszubildende des Essener Elisabeth-Krankenhauses haben Labor- und Radiologie-Utensilien aufgebaut, um zu zeigen, welche Aufgaben auf Berufsinteressierte warten. „Wir sind so etwas wie ein Zwischenstück zwischen Technik und Patienten”, meint Anna Brol, Auszubildende zur medizinisch-technischen Radiologieassistentin.

Erstmals dabei ist das Gladbecker Ausbildungscoaching mit dem noch jungen Anstoß-Projekt. „Eine gute Gelegenheit, um mit den Schülern ins Gespräch zu kommen”, sagt Anja Venhoff, die sich über Mangel an Interesse nicht beklagen kann. „Eine Gelegenheit auch, um das Projekt weiter ins Rollen zu bringen.”

Natürlich ist auch die Sparkasse als Veranstalter dabei. Außer reichlich Informationen gibt's hier u.a. Gutscheine für Bewerbungsmappen und einen Berufsparcours. „Die Schülerinnen und Schüler dürfen danach Noten von eins bis sechs vergeben für die 19 Stände, die praktische Dinge vorführen”, erklärt Annabelle van Essen, die sich ins Getümmel stürzen durfte.

Und dafür, dass alles doch recht reibungslos ablief, dafür hat Peter Hotze gesorgt, Organisator der Börse und bei der Stadt für die Jugendberufshilfe zuständig. „Im zweiten Jahr empfangen wir jetzt die Schülerinnen und Schüler klassenweise”, sagt er. „Das klappt wesentlich besser als vorher; da gab es doch schon mal ein ziemliches Gewusel.”

Kommentare
Fotostrecken aus dem Ressort
Der Bohneneintopf
Bildgalerie
Das isst der Pott
Dem Marathon-Feld voraus
Bildgalerie
1000 Läufer
Tauffest mit Charme
Bildgalerie
Maschinenhalle Zweckel
Hähnchen-Kokos-Suppe
Bildgalerie
Das isst der Pott
Populärste Fotostrecken
Pfingstkirmes Afterparty
Bildgalerie
Franz von Hahn
Kreator lassen es krachen
Bildgalerie
Rock Hard Festival
Schweden gewinnt ESC 2015
Bildgalerie
ESC
Tag 2 beim Rock Hard
Bildgalerie
Fans beim Rock Hard
Neueste Fotostrecken
Aufstiegsfeier des MSV
Bildgalerie
Fotostrecke
Schützenfest
Bildgalerie
Holthausen
Krimidinner
Bildgalerie
Schloss Hohenlimburg
44. moers festival
Bildgalerie
Jazz


Funktionen
Aus dem Ressort
Unterwegs mit rollender Zigarre
Mein Rad-Revier
Der Gladbecker Achim Fink geht mit einem Velomobil auf Tour. Er schwärmt vom unglaublichen Fahrgefühl.
Laien beerdigen für die katholische Kirche auch in Gladbeck
Soziales
In einem Gottesdienst in Essen haben die ersten sechs Männer und Frauen jetzt die entsprechenden Beauftragungen erhalten.
Ehrenamtliche betreiben die Cafeteria in der Gesamtschule
Förderverein
Die Cafeteria der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule zieht Schüler an wie ein Magnet. Neun Frauen aus dem Förderverein betreiben sie ehrenamtlich.
Gladbecker Schüler-Musical führt zurück in die Vergangenheit
Kultur
Kinder und Jugendliche der Anne-Frank-Realschule rissen mit ihrem Musical das Publikum im Gladbecker Dietrich-Bonhoeffer-Haus vom Hocker.
Schäden des Pfingststurms Ela in Gladbeck fast beseitigt
Bilanz
Ein Jahr nach dem verheerenden Pfingststurm zieht der ZBG Bilanz: Die Spuren des Orkans sind so gut wie weg. WAZ-Leser halfen, neue Bäume zu pflanzen.
Aus dem Ressort
Experte ist wieder Fledermäusen im Nordpark auf der Spur
Natur
Michael Korn kennt sich in der Welt der Fledermäuse allerbestens aus - und gibt sein Wissen in Exkursionen weiter. Jetzt ist es wieder so weit.
Nach Langzeitarbeitslosigkeit - DGB pocht auf Mindestlohn
Wirtschaft
Für Langzeitarbeitslose gelten besondere Regelungen beim Mindestlohn. Nach längstens sechs Monaten sind aber auch hier keine Ausnahmen mehr erlaubt.
Gladbecker Wilfried Reuer liebt Klassiker der Gründerzeit
Wirtschaft
Kaum einer kennt sich mit Gründerzeitmöbeln so gut aus wie der Gladbecker Wilfried Reuer. Man nennt ihn deshalb auch den „Gründerzeit-Papst“.
„Kilometerfresser“ aus Gladbeck gehen auf Stadtradeltour
Leben im Revier
Zum Leben im Revier gehört seit 2013 das jährliche Stadtradeln in Gladbeck, das städteübergreifend auf das Fahrrad als Fortbewegungsmittel setzt.
Gangster Degowski darf nach Haftentlassung Identität ändern
Gladbecker Geiseldrama
Schon jetzt wird der 59-jährige Gladbecker, der in der JVA Werl sitzt, auf die Freiheit vorbereitet. Haftentlassung frühestens im August 2016 möglich.
gallery
1708376
Kabel zwirbeln, Pillen drehen
Kabel zwirbeln, Pillen drehen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/kabel-zwirbeln-pillen-drehen-id1708376.html
2008-05-27 15:02
Gladbeck