Jede Menge Angebote für Mädchen und Mütter

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Das Mädchenzentrum startet ins neue Halbjahres-Programm. Einfach mal vorbeischauen und teilnehmen lautet die Devise.

Gladbeck..  Das Mädchenzentrum in Brauck startet in das Jahr 2015 und weist auf die besonderen Programmpunkte des Halbjahresprogramm hin.

Vier neue kostenlose Angebote wenden sich an Interessentinen: Das MIKA-Training für Mädchen von 6 bis 10 Jahre findet jeden Montag von 16 bis 17 Uhr statt. In diesem Training setzen sich die Mädchen mit den Fragen „Wer bin ich?“, „Wer sind wir?“, „Was ist Vielfalt?“ und „Was ist fair und unfair?“ auseinander.

Zur Beantwortung der Fragen wird der MIKA-Koffer geöffnet. Mit den Handpuppen Isa und Santiago reisen die Teilnehmerinnen in die Welt der Vielfalt, singen lustige Lieder und lernen neue spannende Spiele kennen. Für dieses Training ist eine Anmeldung erforderlich.

Montags findet für die Mädchen ab 14 Jahren von 17 bis 19 Uhr der Mädchen-Montag statt. Beeindruckende Mädchen und Frauen sind dort zum Thema „Vorbilder“ zu Gast, die viel Spannendes über sich selbst und ihre berufliche Entwicklung erzählen. Die Mädchen haben hier die Gelegenheit, viele Anregungen und Ideen und für ihren eigenen Lebensweg zu erhalten.

Aufnahmen im Tonstudio

Zu einer neuen Song-Gruppe treffen sich donnerstags Mädchen ab zwölf Jahren von 16 bis 17 Uhr, um gemeinsam mit einer Gesangslehrerin verschiedene Gesangs- und Rhythmustechniken auszuprobieren und auch eigene Songs zu produzieren. Abschließend bekommen die Mädchen die Gelegenheit, Songs im Tonstudio aufzunehmen und auch einem Publikum zu präsentieren.

Alle interessierten Mädchen sind eingeladen, einfach im Internationalen Mädchenzentrum vorbeizukommen und an den Angeboten teilzunehmen.

Ein Angebot, das sich speziell an junge Mütter richtet, ist die Müttergruppe am Donnerstag. Jeden Donnerstag von 10 bis 11.30 Uhr treffen sich alle interessierten Mütter im Internationalen Mädchenzentrum in gemütlicher Atmosphäre um gemeinsam über die Themen „Erziehung“ und „Vorbilder“ zu sprechen. Alle auch herausfordernden Situationen aus dem Erziehungsalltag können gemeinsam besprochen werden. Angeleitet wird die Gruppe von einer Dipl.-Sozialpädagogin, die den Müttern aus ihrer langjährigen Erfahrung auch viele Erziehungstipps und Ideen weitergeben kann. Unterstützt wird die Gruppe von einer türkischen Übersetzerin, um auch Frauen mit geringen Deutschkenntnissen eine Teilnahme zu ermöglichen. Zudem ist es möglich kleine Kinder mitzubringen, die für die Zeit des Gruppenangebotes in einer Betreuung gemeinsam spielen.