Das aktuelle Wetter Gladbeck 18°C
Arbeitsmarkt

Immer mehr befristete Arbeitsverträge

30.11.2010 | 17:08 Uhr

Gladbeck. Auch wenn die Arbeitslosenquote im November mit 12,2 Prozent konstant geblieben ist, „ist der Winter auf dem Arbeitsmarkt angekommen“, sagt Stefan Thimm, Leiter der Gladbecker Geschäftsstelle der Arbeitsagentur.

Ein Indiz: Die Meldungen offener Stellen gehen spürbar zurück, nur 52 waren es im November. Únd mit dem kalten Wetter beginnt jetzt auch die Zeit, in der Saisonarbeitskräfte die Kündigung bekommen, oder bereits bekommen haben. Betroffen davon ist nach wie vor die Baubranche, in der nicht alle Betriebe die Möglichkeit des Saisonkurzarbeitergelds (früher „Schlechtwettergeld“) nutzen. Hinzu kommen die klassischen Saisoneffekte bei Betrieben, die z.B. wie Eisdielen oder Vergnügungszentren auf den Sommerbetrieb ausgerichtet sind. „Eine Reihe von Zeitverträgen sind im November, Oktober ausgelaufen“ weiß Stefan Thimm. Generell aber sei auch festzustellen, dass der Anteil an befristeten Arbeitsverträgen zunimmt, jede zweite neue Stelle bereits zeitlich begrenzt besetzt wird.

Dennoch: Zumindest bei den kurzfristig Arbeitslosen sind die Aussichten auf eine Neueinstellung dank der spürbar anziehenden Konjunktur durchaus gut, betont Thimm. Wer motiviert, mobil und flexibel ist - also auch eine Alternative ins Auge fasst -, ist schnell wieder vermittelt. Nicht unbedingt in der Heimatstadt Gladbeck, aber das sei sowieso eher selten: Nur 20 Prozent der Arbeitssuchenden werden auf dem hiesigen Arbeitsmarkt fündig. 80 Prozent finden auswärts im Umkreis von 50 Kilometern eine neue Stelle. „Das ist auch kein Problem“, so Thimm, „die Leute tun das, wenn die ÖPNV-Verbindungen einigermaßen gut sind.“

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Ehrenamtliche engagieren sich am Runden Tisch Rentfort-Nord
Stadteilserie
Als Ende 2012 das Projekt „Stadtumbau West“ auslief und mit ihm das Stadtteilbüro in Rentfort-Nord geschlossen wurde, trat der Runde Tisch Rentfort an, um weiterhin für die Entwicklung in Gladbecks Westen zu kämpfen. Claudia Braczko ist mit dabei, obwohl sie selbst in Schultendorf lebt.
„Bei uns in Rentfort-Nord sind alle Bewohner echt“
Stadtteilwoche
Die aktuelle WAZ-Stadtteilwoche kommt aus dem Nordwesten Gladbecks und nimmt Rentfort-Nord in den Blick. Als eine wichtige Anlaufstelle im Stadtteil gilt das Seniorenbüro der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an der Enfieldstraße, das seit neun Jahren Beratung und Begleitung anbietet.
Wahlschlappe für ABI im Gladbecker Integrationsrat
Lokalpolitik
Die Liste um Süleyman Kosar konnte trotz ihrer sechs Mandate den Einfluss im Gremium nicht ausbauen. Bahtiyar Ünlütürk bleib Vorsitzender der Migrantenvertretung. Die Gladbecker ABI-Kandidaten erhalten auch zu wenig Stimmen, um Delegierte für den Landesintegrationsrat NRW stellen zu können
Planer versprechen einen baustellenfreien Winter in der City
Innenstadt
Seit Monaten müssen die Geschäftsleute und Passanten in der Innenstadt wegen der laufenden Innenstadt-Umgestaltung mit erheblichen Einschränkungen leben. Die städtischen Planer versprachen jetzt vor Ort: Der Winter in der City wird baustellenfrei. Gelegenheit zum Durchatmen also.
Mann brach Staubsaugeranlage an Tankstelle in Gladbeck auf
Gladbeck
Ein ungewöhnliches Objekt für einen Diebstahl hat sich ein unbekannter Täter in Gladbeck ausgesucht. Der Mann brach in der Nacht zu Donnerstag das Münzfach einer Staubsaugeranlage an einer Tankstelle auf. Ob der Unbekannte nur Kleingeld benötigte, um seine Auto auszusaugen - man weiß es nicht.
ALS-Ice Bucket Challenge - Hype ist in Gladbeck angekommen
Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

 
Fotos und Videos
Schule macht Spaß
Bildgalerie
Wilhelmschule
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen