Das aktuelle Wetter Gladbeck 16°C
NABU-Aufruf

Im eigenen Garten die Vögel zählen

05.05.2013 | 17:55 Uhr
Im eigenen Garten die Vögel zählen
Ein Rotkehlchen an einer Tränke.Foto: Behle/NABU

Gladbeck. Der NABU Gladbeck  ruft vom 9. bis 12. Mai Naturfreunde in Gladbeck auf, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden.

Festgestellt werden soll so auch, wie unsere Gartenvögel den langen Winter überstanden haben. Spannend ist dabei, ob der Haussperling weiterhin der häufigste Gartenvogel bleibt und wie sich die zuletzt abnehmenden Amselbestände entwickelt haben.  In diesem Jahr findet die „Stunde der Gartenvögel“ zum neunten Mal statt. Mehr als 40 000 Vogelfreunde hatten im vergangenen Jahr mitgemacht und insgesamt rund 940 000 Vögel aus über 200 Arten beobachtet und gemeldet. Die häufigsten Arten waren neben dem Haussperling, die Amsel, Kohlmeise und Blaumeise. Das Aktionswochenende folgt dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für Jedermann: Möglichst viele Menschen beobachten selbst, tragen die Beobachtungen zusammen und erstellen so eine umfassende Datensammlung. Je mehr Menschen daran teilnehmen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis.

Von der Zählung versprechen sich der NABU und LBV vor allem wichtige Hinweise zur Entwicklung der Bestände von „Allerweltsvögeln“ in Städten und Dörfern.

Attraktive Preise winken

Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Platz aus jede beobachte Vogelart samt Anzahl im Laufe einer Stunde notieren. Diese Zahlen bitte dem NABU melden, via Telefon kostenlos am 11. und 12. Mai jeweils von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157-115, oder einfach per Internet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de unmittelbar nach der Eingabe werden die Daten auf interaktiven Karten online dargestellt. Auch die Ergebnisse der Vorjahre sind so abrufbar. Den Teilnehmern winken attraktive Preise. So veranstaltet der Naturreiseanbieter Birdingtours exklusiv für die zehn Hauptgewinner der Stunde der Gartenvögel ein vogelkundliches Wochenende am Niederrhein. Spezielle Kenntnisse sind nicht erforderlich, Meldeschluss ist der 21. Mai. Die Flyer zur Stunde der Gartenvögel liegen in der VHS – Gladbeck aus.



Kommentare
Aus dem Ressort
„Bei uns in Rentfort-Nord sind alle Bewohner echt“
Stadtteilwoche
Die aktuelle WAZ-Stadtteilwoche kommt aus dem Nordwesten Gladbecks und nimmt Rentfort-Nord in den Blick. Als eine wichtige Anlaufstelle im Stadtteil gilt das Seniorenbüro der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an der Enfieldstraße, das seit neun Jahren Beratung und Begleitung anbietet.
Wahlschlappe für ABI im Gladbecker Integrationsrat
Lokalpolitik
Die Liste um Süleyman Kosar konnte trotz ihrer sechs Mandate den Einfluss im Gremium nicht ausbauen. Bahtiyar Ünlütürk bleib Vorsitzender der Migrantenvertretung. Die Gladbecker ABI-Kandidaten erhalten auch zu wenig Stimmen, um Delegierte für den Landesintegrationsrat NRW stellen zu können
Planer versprechen einen baustellenfreien Winter in der City
Innenstadt
Seit Monaten müssen die Geschäftsleute und Passanten in der Innenstadt wegen der laufenden Innenstadt-Umgestaltung mit erheblichen Einschränkungen leben. Die städtischen Planer versprachen jetzt vor Ort: Der Winter in der City wird baustellenfrei. Gelegenheit zum Durchatmen also.
Mann brach Staubsaugeranlage an Tankstelle in Gladbeck auf
Gladbeck
Ein ungewöhnliches Objekt für einen Diebstahl hat sich ein unbekannter Täter in Gladbeck ausgesucht. Der Mann brach in der Nacht zu Donnerstag das Münzfach einer Staubsaugeranlage an einer Tankstelle auf. Ob der Unbekannte nur Kleingeld benötigte, um seine Auto auszusaugen - man weiß es nicht.
Karambolage mit vier Autos auf der B 224 in Gladbeck
Unfall
Vier Autos waren am Mittwochnachmittag in eine Karambolage auf der B 224 verwickelt. Drei Personen erlitten leichte Verletzungen. Auslöser für den Unfall war wohl ein Pkw-Fahrer (20) aus Lübeck, der sein Auto kurz vor der Kreuzung Kösheide gewendet hat. Der Wagen hinter ihm musste stark bremsen.
ALS-Ice Bucket Challenge - Hype ist in Gladbeck angekommen
Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

Würden Sie sich Eiswasser für den guten Zweck über den Kopf schütten lassen?

 
Fotos und Videos
Schule macht Spaß
Bildgalerie
Wilhelmschule
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen