Hilfsmittel bei Degeneration der Netzhaut

Die Selbsthilfegruppe Macula-Degeneration Kreis Recklinghausen lädt für den 5. März, ab 14 Uhr Betroffene und deren Angehörige zu einer Informationsveranstaltung ein unter dem Thema „Diagnose Macula-Degeneration – was nun? Was tun?“ Sie findet statt im Gebäude des Netzwerks Bürgerengagement Recklinghausen, Oerweg 38.

Bei der Macula-Degeneration handelt es sich um eine Augenerkrankung, die zur Erblindung führen kann und an der allein in Deutschland ca. vier Millionen Menschen leiden. In zunehmendem Maße sind auch jüngere Menschen von dieser Netzhauterkrankung betroffen.

Augenoptikermeister Heil aus Gladbeck wird eine Reihe von Hilfsmitteln vorstellen, mit denen man der Sehbehinderung begegnen kann, und beantwortet anschließend Fragen der Besucher.

Die Teilnahme an dieser Informationsveranstaltung ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten bei Detlef Wagner, 02362 / 73316.