Hier ist sie: unsere Gladbecker Elf des Jahres 2014

Mittelfeld-Stratege: Die Position von Julian Draxler mit der Rückennummer 10 geht in unserer Stadtauswahl 2014 an Bürgermeister Ulrich Roland.
Mittelfeld-Stratege: Die Position von Julian Draxler mit der Rückennummer 10 geht in unserer Stadtauswahl 2014 an Bürgermeister Ulrich Roland.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Gladbeck ist eine Sportstadt - was liegt also näher, als eine Gladbecker Elf des Jahres zu benennen? Hier ist unsere taktisch versierte Auswahl.

Gladbeck..  Taktisches Geschick und technisches Können sind unverzichtbar, um in Gladbeck zum Tor-Erfolg zu gelangen. Das war auch in den zurückliegenden zwölf Monaten so. Zahlreiche Aspiranten gab es für die Gladbecker Elf des Jahres 2014. Nach sorgfältiger Sichtung aller Talente hat sich die WAZ-Lokalredaktion für folgendes Team entschieden:

Unsere Nr. 1: Andy Tesch

Unsere Nr. 1 ist Andy Tesch, der beim VfL im Handball-Tor steht und der in dieser Saison bereits mit vielen atemberaubenden Paraden zwischen den Pfosten glänzte. Am Allerschönsten für die VfL-Fans in der Riesener-Halle sind jene Augenblicke, wenn Andy Tesch triumphierend die Faust in die Luft reckt. Im wahren Leben trägt er die Nummer 88. Bei uns ist er die Nummer 1.

Unsere Nr. 2: Martina Braun

Unsere Nr. 2 ist Schulleiterin Martina Braun, die stets ein wichtiger Teil der lokalen, bildungspolitischen Fünferkette war und die überraschend noch in dieser Winterpause zum 1. FC OGS Frankfurt wechselt. Ein schmerzhafter Verlust für die Gladbecker Stadtauswahl.

Unsere Nr. 3.: Christine Schönebeck

Unsere Nr. 3 ist Dr. Christine Schönebeck, die zum Jahresausklang in perfektem Zusammenspiel mit dem Spitzenteam aus Marcq-en-Baroeul ein wunderbares Partnerschaftsbuch vorgelegt hat.

Unsere Nr. 4: Michael Tack

Unsere Nr. 4 ist Michael Tack vom 1. FC FDP, der seit der Kommunalwahl im Mai mit Rats-Einwechselspieler Thomas Weijers (FC Piraten) gern den politischen Doppelpass pflegt, obwohl beide aus rivalisierenden Klubs stammen.

Unsere Nr. 5: Matthias Raith

Unsere Nr. 5 ist Matthias Raith von FC Bürgerforum, der mit seinen angriffslustigen Spielzügen entlang der B-224-Trasse auch von Gegenspieler Michael Groschek vom VfB Fernverkehr kaum zu stoppen ist.

Unsere Nr. 6: Annika Drazek

Unsere Nr. 6 ist TV-Sportlerin Annika Drazek, die von der Leichtathletik zum Bobsport wechselte und damit zeigte, wie man seine spielerische Rolle neu definieren kann.

Unsere Nr. 7: Rolf Hilgers

Unsere Nr. 7 ist Musikschul-Chef Rolf Hilgers, der mit seinen Ensembles bei vielen öffentlichen Terminen präsent ist - er stellt das Hausorchester im Stadion Gladbeck.

Unsere Nr. 8: Peter Rademacher

Unsere Nr. 8 ist Peter Rademacher - ein aussichtsreicher Perspektivspieler, der beim 1. FC CDU in der brodelnden Rats-Arena die Führungsrolle von Rekordspieler Reinhold Fischbach übernommen hat.

Unsere Nr. 9: Jana Röwer

Unsere Nr. 9 ist Volleyballerin Jana Röwer - mit 15 Jahren eine hochtalentierte Perspektivspielerin, die für die Giants auch schon in der 2. Bundesliga zum Einsatz kam.

Unsere Nr. 10: Ulrich Roland

Unsere Nr. 10 ist Bürgermeister Ulrich Roland (Eintracht Rathaus), der als geschickter Mittelfeld-Stratege in bewährter Julian-Draxler-Manier das Gladbecker Stadtteam bereits seit der Saison 2004/2005 zusammenhält.

Unsere Nr.11: André Müller

Unsere Nr. 11 ist Propst André Müller (FC Lamberti), der zum Weihnachtsfest 2014 in seiner Predigt daran erinnerte, dass alle Tor-Erfolge völlig wertlos sind, wenn sie nicht auf faire Weise erreicht werden. Nicht alle Teams und Talente haben schließlich so günstige Startvoraussetzungen wie unsere Stadtauswahl.