Heizkosten spielten damals keine Rolle

Im Jahr 1968 erbaut, ist das Heisenberg-Gymnasium das jüngste der drei Gladbecker Gymnasien und zugleich das größte, das von 790 Schülerinnen und Schülern besucht wird.

Die Gebäudesubstanz entspricht dem damals üblichen Leichtbaustandard (Brockhouse-System), bei dem Heizkosten oder Barrierefreiheit keine Rolle spielten. Auch der Brandschutz muss weiter optimiert werden.