Gladbecks Sohn Armin Rohde feierte einen runden Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch! Schauspieler Armin Rohde, gebürtiger Gladbecker, feierte am Ostersamstag seinen 60. Geburtstag.
Herzlichen Glückwunsch! Schauspieler Armin Rohde, gebürtiger Gladbecker, feierte am Ostersamstag seinen 60. Geburtstag.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Ostersamstag ist der beliebte Schauspieler 60 Jahre alt geworden. Rohde ist das älteste von vier Kindern eines Bergmanns und einer Fabrikarbeiterin.

Gladbeck.. Ein berühmter und sehr beliebter Sohn der Stadt Gladbeck feierte über Ostern sein Wiegenfest.

Am Ostersamstag (4. April) wurde er runde 60 – Armin Rohe, bekannter Schauspieler, der als Wahl-Bochumer in der Bergbaumuseumsstadt eine feste Bühnengröße ist und eigentlich Armin Kurt Rohde-Baron von Schilling heißt.

Nach seiner Ausbildung an der Essener Folkwang Schule und an Pierre Bylands Clown-Schule war der 1955 in Gladbeck geborene Mime – Rohde ist das älteste von vier Kindern des Bergmanns Kurt Rohde und einer Fabrikarbeiterin – ab 1984 an diversen Theatern in Bielefeld und Bochum beschäftigt.

Unvergessen seine von vornherein mit enormem physischen Einsatz ausgefüllten Rollen in Bertolt Brechts „Dreigroschenoper“ in „Warten auf Godot von Samuel Beckett“. Zuletzt mischte er 2011 das BO-Schauspielhaus als fechtend-liebender Cyrano de Bergerac auf.

Neben seiner Bühnentätigkeit ist Rohde vor allem als Filmschauspieler bekannt; sein Name ist verbunden mit so berühmten Produktionen wie „Kleine Haie“, „Der bewegte Mann“. 2013 erhielt er den Deutschen Schauspielerpreis in der Kategorie „Hauptrolle“ für „Alleingang“.