Gladbecker VHS nimmt Trends und Wünsche ins Visier

Karin Hornig-Bilo, Martina Galla, VHS-Leiter Dietrich Pollmann, Ludger Korte und Agnes Smeja-Lühr warfen einen Blick ins aktuelle Programm.
Karin Hornig-Bilo, Martina Galla, VHS-Leiter Dietrich Pollmann, Ludger Korte und Agnes Smeja-Lühr warfen einen Blick ins aktuelle Programm.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Die Einrichtung legt das Programm für das erste Halbjahr 2015 vor. Leiter Dietrich Pollmann rechnet mit mindestens 6400 Teilnehmern.

Gladbeck..  Zufrieden blickt Dietrich Pollmann zurück. „2014 war für die VHS ein gutes Jahr“, zieht der Volkshochschul-Leiter Bilanz. 11 800 Teilnehmer in 760 durchgeführten Kursen, darunter Kurse, Seminare und Vorträge – das kann sich sehen lassen. Die zuständige Fachbereichsleiterin Agnes Smeja Lühr ergänzt: plus rund 4400 Besucher im Kommunalen Kino (KoKi), das ebenfalls unter VHS-Regie läuft.

Gesundheit und Fitness

Mit neuem Schwung startet die Einrichtung ins neue Jahr. Und das Interesse der Nutzer scheint ungebrochen. Mit mindestens 6 400 Teilnehmern rechnen Pollmann und sein Team diesmal. Sie gehen davon aus, dass erneut etwa ein Drittel aus Nachbarstädten das Gladbecker VHS-Programm nutzt. Im Vorjahr wurde die 25 Prozent-Marke erstmals geknackt: 26,6 Prozent der Teilnehmer stammten aus Gelsenkirchen, Bottrop, Dorsten und anderen Städten.

Die Druckerschwärze des aktuellen Programms für das erste Halbjahr ist – bildlich gesprochen – kaum getrocknet, da gibt’s bereits für einige Angebote keine freien Plätze mehr. Verwaltungsleiter Ludger Korte vermeldete gestern: „2354 Anmeldungen liegen uns vor, etwa 100 erreichen uns pro Tag. 28 Veranstaltungen sind schon ausgebucht.“

Das gilt unter anderem auch für fünf Yoga- und zwei Rückenschulkurse, die zum Fachbereich Gesundheit und Fitness gehören – ein Gebiet, „das über die Jahre hinweg zunehmend an Bedeutung gewinnt, auch wirtschaftlich“, meint Pollmann. Er beziffert den Umsatz auf diesem Sektor mit 90 000 bis 100 000 Euro. Fachbereichsleiterin Martina Galla hat für dieses Halbjahr 72 Veranstaltungen in petto, aufgeteilt in Fitness, Prävention, Entspannung und Heilkunde. Auch wenn etliche Kurse Selbstläufer sind, hat Galla einen Blick darauf, „dass wir aktuelle Trends wie Zumba oder Bokwa nicht aus den Augen verlieren“.

Und auch Smeja-Lühr, unter deren Ägide EDV-Angebote stehen, findet: „Es ist wichtig, mit der Zeit zu gehen.“ Grundlagen seien im Gegensatz zu Spezialwissen mittlerweile weniger gefragt.

Im Bereich Sprachen wird der Länderschwerpunkt Frankreich fortgesetzt, der am 12. Mai endet. Fachbereichsleiterin Karin Hornig-Bilo verspricht für diesen Abend, Flair mit Musik, Gaumenfreuden und mehr. Zur Semestereröffnung am 14. Januar präsentiert die VHS einen Physik-Professor mit Entertainer-Qualitäten. Metin Tolan zeigt ab 19.30 Uhr seine Beamershow „Geschüttelt, nicht gerührt! James Bond im Visier der Physik“ in der Kundenhalle der Sparkasse.