Gladbecker Phenolwerk mit eigener Homepage

Stolz ist das Unternehmen darauf, seit einigen Tagen auch eine eigene - deutschsprachige - Homepage zu haben. Werksleiter Pieper: „Wir wollen das Medium sinnvoll nutzen, um noch intensiver mit unseren Nachbarn Kontakt zu halten und mit der Außenwelt zu kommunizieren.“

Der Internet-Auftritt des Traditionswerkes werde laufend gepflegt, versichert Pieper. Die Homepage soll aber nicht die traditionelle Kommunikation ersetzten. „Nach wie vor wird es gezielte Nachbarschaftsinformationen oder Plakate geben, wenn es Wichtiges aus dem Werk - etwa Stillstände oder Tage der offenen Tür - zu berichten gibt.“

Die Adresse der Homepage des Gladbecker Werks lautet: ineosphenol-gladbeck.de; die des Konzerns: ineos.com.