Gladbecker Glanzpunkte im neuen Jahr

Die WAZ wünscht: Viel Glück im Neuen Jahr!
Die WAZ wünscht: Viel Glück im Neuen Jahr!
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Worauf Gladbecker sich freuen: Ganz oben auf der Hitliste der Befragten stehen Urlaube, ein neues Studium oder auch der anstehende Schulwechsel.

Gladbeck..  Neues Jahr, neues Glück: 2015 ist da, und naturgemäß ist der Augenblick rund um Silvester und Neujahr die Zeit der guten Vorsätze. Doch an dieser Stelle sollen diese einmal keine Rolle spielen. Vielmehr wollte die WAZ von Gladbeckern wissen, welche anstehenden Ereignisse in den kommenden zwölf Monaten ihre Herzen höher schlagen lassen.

„Ich freue mich auf mein Fotografie-Studium“, sagt Marina Rasch. Die 26-Jährige Gladbeckerin drückt schon seit Jahren in ihrer Freizeit auf den Auslöser. Nun möchte sie ihr Hobby mit einem Studium in Essen zum Beruf machen. „Im Sommer geht es los. Derzeit laufen schon ein paar Vorkurse. Ich freue mich riesig.“ Auch Hannah Bentzikill (34) freut sich auf ein Highlight ihrer Karriere: „Ich bin Ingenieurin und werde bald nach China reisen. Ich bin sehr neugierig, aber zugegeben auch ein wenig nervös.“

Alle sollen gesund bleiben

Gerade das Reisen ist ein Thema: Birgit (28) und Bernd Völkling (29) freuen sich schon jetzt auf ihren Sommerurlaub: „Es geht auf die Malediven“, verrät sie. Ehemann Bernd zog bei diesem Ziel übrigens den Kürzeren: „Mit meinem Wunsch, in die USA zu reisen, muss ich leider noch ein wenig warten“, gibt der Gladbecker schmunzelnd zu Protokoll.

Manch Bürger blickt ohne große Erwartungen auf das neue Jahr. „2014 ist doch kaum noch zu toppen“, meint Kai Weisselberg (36). „Die Familie hat Zuwachs bekommen, und wir sind Weltmeister geworden“, erinnert er sich, „wichtig ist doch, dass alle gesund bleiben.“ Es wirkt fast ein wenig langweilig, doch es scheint so, als sein die Gladbecker mit dem vergangenen Jahr zufrieden gewesen. „Wenn 2015 genau so wird wie 2014, bin ich glücklich. Es ist nichts Schlimmes passiert, im Job läuft es und die Familie hält zusammen“, betont auch Carola Klingenberg (44). Tochter Emma (9) blickt hingegen einem neuen Lebensabschnitt erwartungsvoll entgegen. Schon bald wird die Schule gewechselt: „Dann gehe ich auf ein Gymnasium.“

„Eventuell heiratet mein Sohn in diesem Jahr. Das wäre auf jeden Fall ein Höhepunkt“, erzählt Frank Blasel (48). „Ansonsten darf es gerne ein wenig ruhiger werden als im vergangenen Jahr.“

Ahmad Fakhro (25) hingegen fiebert dem Ende des Januars entgegen. Es klingt ein wenig paradox, aber: „Da werden mir die Weisheitszähne gezogen. Dann habe ich es endlich hinter mir.“