Das aktuelle Wetter Gladbeck 19°C
Notruf

Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt

19.06.2012 | 18:02 Uhr
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt

Gladbeck.   Elke Schmidt ist auch einen Tag nach dem Vorfall noch entsetzt über die Polizei. Ihre Tochter wurde Opfer eines Diebstahl - sie „wählte nach dem Überfall die 110 und niemand nahm ab“, erzählt Elke Schmidt. Die Polizei hält es dagegen für ausgeschlossen, dass sich unter der Notrufnummer niemand meldet.

Der Schrecken steht Elke Schmidt auch einen Tag nach dem Vorfall noch ins Gesicht geschrieben: Die Geschäftsfrau ist erschüttert über den dreisten Diebstahl, den sie Montagmittag gegen 13 Uhr erlebte, vor allem aber ist sie entsetzt über die Polizei.

„Meine Tochter wählte nach dem Überfall die 110 und niemand nahm ab“, berichtet sie noch immer fassungslos. „Sechs-, siebenmal ließ sie es klingeln, nichts tat sich.“ Sie selbst sei dem Dieb vergeblich hinterher gelaufen, der mit einem Fahrrad am Modeladen „Klecks Fashion“ an der Goethestraße vorbeigefahren war und vom Außenständer acht Hosen hatte mitgehen lassen. Auf der Lambertistraße entwischte der Dieb. Zurück im Geschäft wählte die 48-jährige Geschäftsfrau erneut die Notfallnummer. „Diesmal meldete sich jemand nach viermal Schellen.“ Zum Beweis zeigt sie zwei Handapparaten, die „110“ als gewählt anzeigen.

Erst nach einer Stunde kam die Streife

Aber es dauerte noch einmal eine Stunde, bis eine Streife am Laden eintraf. Elke Schmidt erstattete Anzeige gegen Unbekannt. Der Polizist habe ihr gesagt, berichtet die Ladeninhaberin, es könne durchaus passieren, dass die 110 nicht abgenommen werde. Die Polizei sei unterbesetzt und personell schlecht disponiert, berichtet Schmidt von dem Gespräch. Der Geschäftsfrau passierte ein solcher Diebstahl nicht das erste Mal. Sechsmal sei sie im letzten halben Jahr auf ähnliche Weise bestohlen worden. „Ich fürchte, dass die Polizeipräsenz nachgelassen hat und die Diebe dreister werden.“

Polizei: Leitstelle ist immer besetzt

Die Polizei ist sich keiner Schuld bewusst. „Der Anruf erfolgte nicht, es ist auch völlig ausgeschlossen, dass sich niemand unter der Nummer 110 meldet“, sagte Ramona Hörst, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Recklinghausen. „Die Polizeileitstelle, die die Bürger aus dem ganzen Kreis und aus Bottrop erreichen, wenn sie 110 wählen, ist grundsätzlich rund um die Uhr mit mehreren Kollegen besetzt“, so die Sprecherin. Vor dem Anruf von Frau Schmidt habe es keinen Anruf aus Gladbeck gegeben. „Das ist wasserdicht, denn die Notrufannahme läuft computergestützt und protokolliert jeden Anruf, auch jeden Versuch, auch wenn es nur einmal klingelt.“ Man habe nichts zu verbergen, „hier ist nichts verloren gegangen.“

Georg Meinert


Kommentare
27.06.2012
08:18
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von Marie.N | #11

Man muß halt immer abwägen und Prioritäten setzen.

"Polizei verhindert Facebookparty" also die Spaßbremse, war wichtiger.

25.06.2012
23:15
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von raluger | #10

Die Antwort der Polizei, dass die durchschnittliche Einsatzreaktionszeit etwas mehr als 5 Min. beträgt, kann nur ein Rechenfehler sein. Am 19.06.2012 betrug sie z.B. beim Unfall am Bahnübergang an der Möllerstr. mehr als 120 Minuten. Ein LKW hatte die Bahnschranke beschädigt. Nach mehr als 2 Std. nach dem Telefonanruf erschien die Polizei. Bei 2 Streifenwagen im Bereich auch kein Wunder.

20.06.2012
10:13
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von Braucker23 | #9

Das unsere Polizei massive Probleme hat zeichnet sich doch schon seid geraumer Zeit ab!
Vor ca. einem halben Jahr wurde in unserer Innenstadt ein kleiner Einzelhandelsladen überfallen. Die Kassiererin flüchtete in ein Hinterzimmer und verriegelte die Tür. Umgehend rief Sie die Polizei.

Scheinbar reichten die Einnahmen aus der Kasse nicht und die Täter wollten in das Hinterzimmer. Zum Glück erfolglos.

Die Polizei traf 30 Minuten später ein und die Täter waren weg.

Wenn sich die Polizei weiter (gezwungen duch Einsparung) verschlechtert werden wir noch mächtig Spaß haben!

20.06.2012
09:48
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von Ruhri72 | #8

Auch ein erfolgloser Anruf sollte von der Tefongesellschaft dokumentiert worden sein. Die Daten werden einig Tage lang gespeichert. Ich bitte die WAZ Lokalredaktion, dieser Angelegenheit in Zusammenarbeit mit der Geschäftsfrau nachzugehen. Sollte der Vorwurf zutreffen, sind drastische Aufräumarbeiten in der hiesigen Polizeibehörde angesagt Dies verlangt das Gemeinwohl und die öffentliche Sicherheit.

Ich erwarte auch von den gewählten Volksvertretern eine aktive Rolle in dieser Angelegenheit. Wegsehen gilt nicht !!!!!!!!!!!!!!.

20.06.2012
09:18
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von Sturmlanze | #7

Wie kann man seine Ware ungesichert auf einen Ständer vor die Türe stellen? Ich würde den ganzen Ständer incl. Waren einfach mitnehmen. Manche werden auch nach sechs!!! Diebstählen hintereinander einfach nicht schlau. Oder ist das günstiger als die Ware fachgerecht zu entsorgen wegen der giftigen Inhaltsstoffe? Oder hat sie einfach nur das Schutzgeld nicht bezahlt? Ich verstehe es nicht.

20.06.2012
06:24
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von willi_wurst | #6

Das ist ja das übliche - man wählt die 110, dann eine Computerstimme:

Hallo, Willkommen bei der Polizei. Bitte wählen Sie:
Für allgemeine Informationen die 1
Für die Gewerkschaft der Polizei die 2
Für Hinweise zur Bußgeldzahlung die 3
Für ... die 4...

Sie wollen einen Notfall melden? die 9
Mit der Sterntaste kommen Sie zurück ins Hauptmenü.

Sie haben Notfall gewählt - leider sind derzeit alle Mitarbeiter im Gespräch, bitte warten Sie.... Zur Sicherung der Qualität wird Ihr Gespräch aufgezeichnet...

Nach 5 Minuten Wartezeit: Polizei-Notruf, mein Name ist Wachtmeister xy, was kann ich für Sie tun?
Ich will einen Unfall mit Schwerverletzten melden und brauche hier einen Notarzt...

"Ja, da brauche ich erstmal ein paar Daten von Ihnen... Ist der Notarzt wirklich erforderlich? Oder können Sie den Verletzten selbst heilen?"

Wenn unsere Politiker so weitermachen, wird vorstehendes Szenario bald der Standard. Schon jetzt ist die Polizei nie dort, wo man sie eigentlich braucht!

3 Antworten
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von ewithomas | #6-1

Ich weiss zwar nicht in welchem Land Willi Wurst die 110 gewählt hat aber in Deutschland bestimmt nicht. Ich habe noch nie schlechte Erfahrung in dieser hinsicht gemacht.

Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von ichliebekoenigsblau | #6-2

tja, Willy

zum Verständis anderer hättest Du zu Schluß : Ironie aus schreiben sollen ;

manche haben eben keinen Humor ; :-))

Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von Sundwiger_in_Bayern | #6-3

... wenn man schon die Polizei anruft, um einen medizinischen Notfall zu melden... Dieses Gemecker nervt tierisch.

20.06.2012
06:20
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von ichliebekoenigsblau | #5


ABER

die Statistik , stimmt doch wohl, die die Polizei immer wieder rausgibt .
Oder , doch nicht ? !
Ist doch alles Bestens, was die Leute/Bürger nur immer alle zu meckern haben .

( Satire aus )

1 Antwort
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von ichliebekoenigsblau | #5-1

Der Polizist habe ihr gesagt, berichtet die Ladeninhaberin, es könne durchaus passieren, dass die 110 nicht abgenommen werde Zitat Ende

und der Kollege kriegt jetzt erstmal ein paar zwischen die Hörner; VON OBEN

wie kann er ( hat er denn ?) derart äußern ;

19.06.2012
23:12
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von com4711 | #4

Ich glaube, die "Grünen" können nicht schneller. Nachdem ich die 110 gewählt hatte, ein Unbekannter wollte gewaltsam in mein Haus einsteigen, kam der Streifenwagen 50 min. später langsam auf mein Grundstück gerollt. Mir wurde von der "Besatzung" die Frage gestellt, "wo isser denn nun." Ich antwortete "wech". Warum ich denn nicht noch mal angerufen hätte, dann wären sie erst gar nicht gekommen. Fand ich ganz toll, diese Aussage der Beamten.

2 Antworten
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von Robert_Meier | #4-1

Das ist doch polemische *******! Bei einem Überfall wo der Täter noch vor Ort zu sein scheint, ist die Polizei in wenigen Minuten da. In unserer Nachbarschaft wurde vor einigen Wochen versucht einzubrechen. Unser Hund schlug alarm und ich schaute raus und sah Gestalten im Nachbarsgarten. Ich rief die Polizei und innerhalb von wenigen Minuten waren zwei Streifenwagen vor Ort ohne Martinshorn.

Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von com4711 | #4-2

@Robert_Meier
Bei einem Überfall wo der Täter noch vor Ort zu sein scheint, ist die Polizei in wenigen Minuten da ..... trotzdem waren es bei mir 50 min.
Da hast Du aber verdammtes Glück gehabt. Und dann noch mit zwei Streifenwagen.

19.06.2012
22:35
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von nussknacker | #3

das ist nichts neues!

Das passiert auch in Bottrop mehrmals, mein Bekannter musste Sonntags 3 Stunden auf die Polizei warten.
Da frage ich mich doch, ob die Schleckerfrauen nicht umschulen sollen als ......

1 Antwort
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von Robert_Meier | #3-1

Was haben Sie der Polizei gemeldet? Einen Unfallschaden, der keine Behinderung ist, einen Diebstahl ohne Täter?

Es gibt Dinge die wichtiger sind.

19.06.2012
22:34
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von menne | #2

#1:
was für ein erhellender beitrag!

1 Antwort
Geschäftsfrau in Gladbeck klagt - Notfallnummer 110 vergeblich gewählt
von dummmberger | #2-1

Freut mich, wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Aus dem Ressort
Verein Lebenswerter Wohnen ist eine Erfolgsgeschichte
Stadtteilserie
Ellinghorster Bürger gründeten 2007 den Verein „Lebenswerter Wohnen Luftschacht e.V.“ und kämpften gegen eine geplante Innenverdichtung, die ihnen einen großen Teil ihrer Gärten genommen hätte. Kurt Hildebrandt, der seit 77 Jahren im Stadtteil wohnt, war von Anfang an dabei und einer der
Gladbecker gedenken des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs
Geschichte
Österreich-Ungarn erklärte am 28. Juli 1914 Serbien den Krieg. Der Beginn jener kämpferischen Auseinandersetzungen, die Historiker als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnen. Die katholische und evangelische Kirche gedachten gestern des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren.
Gladbecker Café Stilbruch mit August Stramm-Theaterstück
Unterhaltung
Das Gladbecker Café Stilbruch bringt das Theaterstück „Sterne baden das Weltall“ des Expressionisten August Stramm auf die Bühne. Der Horror des Ersten Weltkriegs und die Entrückung der Menschen werden intensiv dargestellt. Für das Publikum gibt es erst im sechsten Aufzug einen Moment zum...
Fehlalarm im Citycenter Gladbeck weckt die Anwohner
Alarm
Lautsprecherdurchsagen und eine Alarmsirene schreckten in der Nacht zu Montag die Gladbecker auf, die in der Nähe des Citycenters wohnen. Die Feuerwehr stellte fest: Blinder Alarm, vermutlich bei einem Einbruchsversuch abgelöst.
Dieb versucht in Gladbeck, geklauten Roller zu verkaufen
Polizei
Nicht wirklich schlau stellte sich ein Rollerdieb in Gladbeck-Brauck an. Nachdem er das Zweirad an der Roßheidestraße gestohlen hatte, versuchte er sofort, seine Beute wieder loszuwerden. Am Ende schnappten für den Gelsenkirchener die Handschellen.
Umfrage
Gladbeck nimmt teil am Projekt

Gladbeck nimmt teil am Projekt "KommSport". Kann ein solches Projekt helfen, Kindern wieder mehr Lust an Bewegung und Sport zu vermitteln?

 
Fotos und Videos
DRK versorgt Brandopfer
Bildgalerie
Katastrophen-Übung
Die Breiker Höfe
Bildgalerie
Stadtteilwoche Zweckel
WAZ Mobil
Bildgalerie
Butendorf