Das aktuelle Wetter Gladbeck 12°C
Region

Geistersiedlung in Gladbeck

Zur Zoomansicht 20.03.2013 | 10:00 Uhr
Einer der gruseligsten Orte im Ruhrgebiet – die verlassene Bergarbeitersiedlung Schlägel & Eisen.
Einer der gruseligsten Orte im Ruhrgebiet – die verlassene Bergarbeitersiedlung Schlägel & Eisen.Foto: Kai Kitschenberg / WAZ FotoPool

Im Gladbecker Norden liegt die Geistersiedlung Schlägel & Eisen – eine von vielen im Revier. Seit 15, 20 Jahren verfällt die Siedlung zunehmend, die letzten zwei Bewohner sind vor kurzem ausgezogen

 

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen
ZDF überträgt Messe aus St. Lamberti
Bildgalerie
Fernsehgottesdienst
Sparkassenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Moscheevereine feiern Ramadanende
Bildgalerie
Ramzanfest
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Schulbeginn für I-Dötze
Bildgalerie
Einschulung
Glückwunsch zum Schulanfang
Bildgalerie
Fotostrecke
Bahnhöfe in NRW verwahrlosen
Bildgalerie
Bahnhöfe
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
2. Sparkassen-Firmenlauf
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Auftakt Bürgerwoche Ost
Bildgalerie
Werne
Neue Ausstellung
Bildgalerie
Geschichte
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Start der Sekundarschule
Bildgalerie
Eröffnung
Asylanten-Zeltlager in Duisburg
Bildgalerie
Zeltlager
Facebook
Kommentare
22.03.2013
11:13
Geistersiedlung in Gladbeck
von Westwind | #1

Die einst heruntergekommenen und leergezogenen Zechenhäuser an der Phönixstraße sollten auch zunächst abgerissen werden. Und nun sind´s wahre Schmuckkästen mit intakter Bewohnergemeinschaft geworden. Es besteht ein Unterschied darin, ob ein nur an maximierten Gewinnen interessiertes börsenorientiertes Unternehmen der Eigentümer ist oder eines, das noch Bezug zur Basis hat...

Umfrage
Gladbeck nimmt teil am Projekt

Gladbeck nimmt teil am Projekt "KommSport". Kann ein solches Projekt helfen, Kindern wieder mehr Lust an Bewegung und Sport zu vermitteln?

 
Fotos und Videos
Unwetterschäden in Gladbeck
Bildgalerie
Unwetter
Ruhrpott Rumblers BBQ
Bildgalerie
Maschinenhalle
Aus dem Ressort
Stadt ehrte Schriftsteller mit Grab und Straßennamen
Stadtteilserie
Sigismund von Radecki lebte nie in Gladbeck, starb aber hier im März 1970. Die Freundschaft mit einer Gladbeckerin führte seinen Weg am Ende seiner Lebens nach Gladbeck. Der Leiter des Literaturbüros Gerd Herholz hat die Geschichte vor zwei Jahren in einer Dokumentation veröffentlicht.
Die Pioniere am Krusenkamp
Stadtteilserie
Die Firma Glas Nagel siedelte sich als erstes Unternehmen im neu geplanten Gladbecker Gewerbegebiet in an. Die 1953 am Rande von Mitte Ost errichtete Halle war zunächst nur von Feldern umgeben. Erster ‘Nachbar’ war der Abfüllbetrieb für Erfrischungsgetränke Canada Dry
Haare schneiden in Englands Metropole
Ausbildung
Die Gladbecker Friseurauszubildende Sarah Lüthy (22) von Top Hair arbeitete und lebte vier Wochen in London. Ermöglicht wurde ihr Aufenthalt durch die Zusatzqualifikation „Europaassistent/in im Handwerk“ der Handwerkskammer. Eine Chance, um mal über den Tellerrand hinauszuschauen.
Seniorin aus Gladbeck vergaß Topf mit Essen auf dem Herd
Feuerwehr
In die Gladbecker Innenstadt wurde am Donnerstag gegen 11.30 Uhr die Feuerwehr gerufen. Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Lambertistraße qualmte es mächtig. Der Einsatz der Wehr fand bei den Passanten viel Aufmerksamkeit. Zum Glück aber kam es nicht zu einem Brand.
Gemeinde Heilig Kreuz feiert das 100-Jahre-Jubiläum
Wochenende
Bis in den späten Nachmittag hinein ist ein reichhaltiges Programm geplant. Das Wochenende in Heilig Kreuz (Butendorf) steht im Zeichen des 100-Jahre-Jubiläums. Das Gemeindefest soll die Vielfalt und Lebendigkeit des Gemeindelebens widerspiegeln.