Das aktuelle Wetter Gladbeck 4°C
Region

Geistersiedlung in Gladbeck

Zur Zoomansicht 20.03.2013 | 10:00 Uhr
Einer der gruseligsten Orte im Ruhrgebiet – die verlassene Bergarbeitersiedlung Schlägel & Eisen.
Einer der gruseligsten Orte im Ruhrgebiet – die verlassene Bergarbeitersiedlung Schlägel & Eisen.Foto: Kai Kitschenberg / WAZ FotoPool

Im Gladbecker Norden liegt die Geistersiedlung Schlägel & Eisen – eine von vielen im Revier. Seit 15, 20 Jahren verfällt die Siedlung zunehmend, die letzten zwei Bewohner sind vor kurzem ausgezogen

 

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Bunte Krippenvielfalt
Bildgalerie
Krippenausstellung
Die Umzüge in Gladbeck
Bildgalerie
St. Martin
Sandalen aus dem Drucker
Bildgalerie
Innovationszentrum...
Halloween-Straßenfete
Bildgalerie
Gruselspaß
Trubel auf der Immobilienmesse
Bildgalerie
Immobilienmesse...
Populärste Fotostrecken
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Aufbau der Motorshow 2014
Bildgalerie
Messe Essen
Schalke geht gegen Chelsea unter
Bildgalerie
Champions League
Debakel in Königsblau
Bildgalerie
S04
Yusuf Islam in Düsseldorf
Bildgalerie
Konzert
Neueste Fotostrecken
BVB unterliegt Arsenal
Bildgalerie
Champions League
Clueso lässt Teenies träumen
Bildgalerie
Konzert
Kurt Rehm zeigt neue Arbeiten
Bildgalerie
Kunstmuseum Bochum
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Auf dem Wochenmarkt
Bildgalerie
Wunschbaum-Aktion
Facebook
Kommentare
22.03.2013
11:13
Geistersiedlung in Gladbeck
von Westwind | #1

Die einst heruntergekommenen und leergezogenen Zechenhäuser an der Phönixstraße sollten auch zunächst abgerissen werden. Und nun sind´s wahre Schmuckkästen mit intakter Bewohnergemeinschaft geworden. Es besteht ein Unterschied darin, ob ein nur an maximierten Gewinnen interessiertes börsenorientiertes Unternehmen der Eigentümer ist oder eines, das noch Bezug zur Basis hat...

Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
ZDF überträgt Messe aus St. Lamberti
Bildgalerie
Fernsehgottesdienst
Andrea Sommerfeld gewinnt erste Olympiaden-Runde
Bildgalerie
Apfelolympiade
Aus dem Ressort
Sirenen könnten bald in Gladbeck wieder vor Gefahr warnen
Bevölkerungsschutz
Die giftige Rauchwolke in der Luft. Ein Großbrand, der außer Kontrolle zu geraten droht. In einem Erlass von Innenminister Jäger werden die Kommunen aufgefordert, ihre Warnmöglichkeiten zum Schutz der Bevölkerung im Katastrophenfall auszubauen. Das könnte die Rückkehr zum Sirenen-Warnsystem...
Unfallflucht in Gladbeck - die Polizei hofft auf Hinweise
Polizei
Ein Lkw-Fahrer geriet am Mittwochmorgen mit seinem Lkw in Gladbeck auf die Gegenfahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Fahrer eines entgegenkommenden Pkw ausweichen. Dabei streifte sein Wagen die Schutzplanke. Der Laster fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Blick ins Ausland - Angel of the North bietet Identifikation
Landmarke
Seit vielen Jahren schon diskutiert Gladbeck über die künftige Gestaltung der Mottbruchhalde - hier einmal zur Erfrischung ein kleiner Blick in das europäische Ausland, und zwar in den Norden Englands, wo der „Angel of the North“, der Engel des Nordens, eine Landmarke von höchster Qualität ist.
Schulsozialarbeit kann weiter gehen - das Land gibt Geld
Schulsozialarbeit
Eine gute Nachricht aus Düsseldorf: Die Schulsozialarbeit in Gladbeck und im Kreis kann fortgesetzt werden. Die rot-grüne Landesregierung übernimmt statt des Bundes für die nächsten drei Jahre zu 80 Prozent die Finanzierung. Von den 48 Mio Euro erhält der Kreis Recklinghausen 2,6 Millionen Euro.
Licht-Installationen zum Zimtsternfest in der Innenstadt
Advent
Wenn sich der Advent nähert, startet das Zimtsternfest. So ist es auch in diesem Jahr in der Gladbecker Innenstadt. Zudem gibt es am 28. November besondere Licht-Installationen in der City und einen informativen Rundgang zur Lichtachse.