Frau Höpker bittet erneut in Gladbeck zum Gesang

Frau Höpker gibt den Ton an und liefert den Text. Das Publikum wird zum Chor.
Frau Höpker gibt den Ton an und liefert den Text. Das Publikum wird zum Chor.
Foto: Foto: Volkshochschule Gladbeck
Was wir bereits wissen
Für das „Rudelsingen“ mit der Kölner Pianistin und Sängerin am 23. Januar in der Mathias-Jakobs-Stadthalle sind bereits 700 Eintrittskarten verkauft.

Gladbeck..  Es wird voraussichtlich diejenige Veranstaltung der hiesigen Volkshochschule (VHS) im ersten Halbjahr 2015, die das größte Publikum haben dürfte, prophezeit Dietrich Pollmann. Denn der Leiter der Bildungseinrichtung weiß: Wenn Frau Höpker zum Gesang bittet, dann sind die Gladbecker mit von der Partie. „Mehr als 300 Besucher waren es im Vorjahr im Martin Luther Forum“, sagt Pollmann. So viele, dass sich die Programm-Macher der VHS entschieden: Bei einem Wiedersehen mit Frau Höpker muss ein größerer Saal her.

Mitreißende Stimmung

Deswegen wird die Künstlerin am Freitag, 21. Januar, auf der Bühne der Mathias-Jakobs-Stadthalle an der Friedrichstraße 53 stehen. Los geht’s um 19.30 Uhr. Dietrich Pollmann meldet: „Bis jetzt sind schon 700 Karten verkauft.“ Was beweist: „Rudelsingen ist in!“

Und darum geht’s ja schließlich. Die charmante Kölner Pianistin und Sängerin Katrin Höpker gibt den Ton an bei Volksliedern, Pop-Klassikern, Schlagern und Evergreens – und das Publikum wird zum Chor. Einerlei, ob jemand gut bei Stimme ist oder eher zaghaft: Jeder darf – ja soll – mitmachen. Frau Höpker hat ein breites Repertoire, und im Wechselspiel mit den Besuchern entwickelt sich eine mitreißende Atmosphäre, der sich auch schüchterne Naturen kaum zu verschließen mögen.

Im Vorverkauf kostet eine Eintrittskarte 12,50 Euro; Schüler und Studenten zahlen sieben Euro. An der Abendkasse sind 14 Euro für ein Ticket zu zahlen. Weitere Informationen – auch zu weiteren Angeboten des ersten Halbjahres 2015 – sind zu bekommen: im Haus der VHS, Friedrichstraße 55, 99 24 15, www.vhs-gladbeck.de, vhs@stadt-gladbeck.de