Fidolino-Konzert am Sonntag in der Gladbecker Stadthalle

Die Fidolino-Konzerte sind in Gladbeck sehr beliebt.
Die Fidolino-Konzerte sind in Gladbeck sehr beliebt.
Foto: Stadt
Was wir bereits wissen
Eine Matinee für Kinder zum Hören, Suchen und Mitraten. Das Ensemble begibt sich auf die Suche nach einem verlorenen Ton.

Das Foyer der Mathias-Jakobs-Stadthalle an der Friedrichstraße 55 ist am Sonntag, 14. Juni, Schauplatz eines Fidolino-Konzertes.

Es beginnt um 11 Uhr. Das beliebte Ensemble begibt sich auf die Suche nach einem verlorenen Ton. Diesen einen Ton hat die berühmte Geigenvirtuosin, Zupfine Streicherzart – ausgerechnet bei ihrem Lieblingsstück „Alles schweiget“ – verloren.

Eine „Haydn-Arbeit“

Daraus ergibt sich für die Musikanten, im wahrsten Sinne des Wortes, eine „Haydn-Arbeit“, die sie mit der Unterstützung vieler kleiner Detektive und erwachsener Spurensucher zum erfolgreichen Abschluss bringen möchten.

Zur Verstärkung hat sich Detektivin Schnüffelhorch angemeldet, die den Suchtrupp anführen wird. Das Ensemble garantiert Begegnungen mit großen und kleinen Instrumenten, an die spannende Erkenntnisse über die unterschiedliche Handhabung dieser Klang-Gattung geknüpft sind. Das Publikum darf sich auch auf Bekanntschaften mit den Werken einiger großartiger Komponisten, zum Beispiel Werke von Joseph Haydn, freuen.

Henry Cowell oder Antonio Vivaldi gehören zum Programm. Eine Matinee zum Hören, Suchen und Mitraten. Das Einzelticket kostet fünf Euro. Karten können Musikfreunde direkt an der Kasse der Stadthalle kaufen.