Fernweh in Gladbeck - jetzt ist die Zeit der Traumziele!

Einfach tierisch gut! Urlaub an der belgischen Nordseeküste - ein schmuckes, aktuelles Foto von Heike Fröhnert. Die WAZ sagt Dankeschön!
Einfach tierisch gut! Urlaub an der belgischen Nordseeküste - ein schmuckes, aktuelles Foto von Heike Fröhnert. Die WAZ sagt Dankeschön!
Foto: Heike Fröhnert
Was wir bereits wissen
Die Sommerferien sind da. Für viele Menschen Zeit zum Kofferpacken. Die WAZ fragte nach.

Gladbeck..  „Wir träumen lange vom Urlaub, aber kein Urlaub hält diesen Träumen stand“, sagte einst der deutsche Bibliothekar Ernst R. Hauschka. Die nun beginnende Sommerzeit ist ersehnte Urlaubszeit. Ab in den Süden lautet da die Devise für die meisten, frei nach dem besungenen Motto von DJ Buddy & The Wave „...der Sonne hinterher“. Die WAZ befragte die Gladbecker zu ihren Urlaubs- und Traumzielen für die kommenden Wochen.

„Ich weiß gar nicht, ob ich in den nächsten Monaten noch verreisen werde“, erklärt Helmar Brückner (66). „Als Rentner hat man schließlich das ganze Jahr Urlaub“, spaßt der Gladbecker, den dann aber doch ein wenig das Fernweh packt. „Vielleicht besuche ich meine Verwandtschaft in Dresden oder es geht doch noch nach Rügen.“ Die Entscheidung hierfür fällt jedoch kurzfristig. „Rügen ist so wunderschön. Da kann Spanien oder Italien nicht mithalten. Ich kann diese Insel nur allen empfehlen. Auf Rügen gibt es viel zu sehen.“

Für Familie Wegner geht es indes schon in zwei Wochen aufs benachbarte Usedom. „Leider haben wir keine Gutes-Wetter-Garantie. Doch scheint die Sonne, kann es im warmen Süden nicht schöner sein“, weiß Barbara Wegner (33). Die beiden Söhne sind auf jeden Fall schon heiß auf den Strand. „Wir haben gerade noch eine neue Badehose gekauft“, zeigt Theo Wegner (5) stolz die Einkaufstüte.

Kreta, Mallorca, Nordseeküste

Kevin Ruelmann (23) hatte sich eigentlich auf einen Tunesien-Urlaub gefreut, doch die jüngsten Terroranschläge machen die Planung wieder vakant. „Das ist jetzt alles unklar“, erklärt der Gladbecker. „Vielleicht geht es dann eher nach Spanien, oder doch Griechenland?“ Und apropos Griechenland: „Ich fliege mit meiner Frau nach Kreta. Darauf freuen wir uns schon das ganze Jahr. In einem Monat geht es endlich los“, freut sich Herbert Kerstan (57).

Die Traumziele der Gladbecker klingen gut. Manfred Freitag (43) wird zunächst nach Mallorca oder in die Türkei fliegen. Natürlich mit der Freundin. „Mal schauen, wo’s hingeht.“ Für die Zukunft hat sich Manfred Freitag Besonderes vorgenommen. „Irgendwann einmal möchte ich nach Jamaika. Eine wunderbare Insel mit toller Natur. Die Musik von dort ist ebenfalls super.“

Nicht für jeden Gladbecker geht’s in die Ferne. „Für mich gibt es erst einmal keinen Urlaub“, gibt Patrick Wittig (30) zähneknirschend zu Protokoll. Ein langes Wochenende fernab der eigenen vier Wänden ist mit der Tochter aber doch drin. „Die Nordsee ist angepeilt, nach Carolinensiel geht es dann.“ Sein Traumziel: Rio de Janeiro.