Euro-Knappen trommeln in Brüssel für die Heimatregion

Die Gladbecker Europaabgeordnete Gabriele Preuß (SPD) hat den Schalke-Fanclub „Euro Knappen Brüssel“ im Europäischen Parlament ins Leben gerufen.

„Schalke 04 ist eines der großen Identifikationsmerkmale unseres Ruhrgebiets“, bekennt die Europaabgeordnete, die vor ihrer Wahl ins Europäische Parlament viele Erfolge der Vereinsgeschichte als Bürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen mitfeiern durfte. „Das nimmt man mit nach Brüssel, ganz klar. Schalke ist ein Stück Heimat, zu dem man sich mit großem Stolz bekennt.“ Für viele Kollegen im Parlament ist der königsblaue Ruhrpottclub übrigens keine unbekannte Größe, weiß Gabriele Preuß zu berichten. „Gerade bei internationalen Begegnungen sind die Schalker natürlich auch Thema auf den Fluren und in den Cafeterien des Parlaments.“

Großes Identifikationsmerkmal

Mit dem Fanclub verbindet Gabriele Preuß die Hoffnung, noch mehr europäische Aufmerksamkeit aufs Ruhrgebiet und damit ihre Heimatregion lenken zu können. Und natürlich hofft sie auch auf gute Kontakte in Brüssel: „Es haben ja einige belgische Fußballer sehr erfolgreiche Zeiten bei Schalke 04 erlebt und mitgestaltet“, gibt sie zu bedenken. „Vielleicht kann sich der ein oder andere davon ja auch für unseren Fanclub begeistern?“

Zur Erinnerung: In der Saison 1996/1997 schrieben die Gelsenkirchener „Eurofighter“ des FC Schalke 04 mit dem Gewinn des UEFA-Cups ein großes Kapitel europäischer Fußballgeschichte.