Erlebnisreiche Reise durch das Heilige Land

Foto: WP

Nur mit einem Rucksack ausgestattet, reiste Manfred Schlüter im vergangenen Jahr quer durch Israel und Palästina. Dabei war er ausschließlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs und wohnte zudem in bescheidenen Unterkünften, um das Land und die Leute ganz direkt kennenzulernen und mit ihnen den Alltag zu erleben.

Seine Reise führte ihn dabei unter anderem in die Altstadt von Jerusalem, in die verschiedenen Viertel der Stadt, auf Basare, an die Klagemauer und in das jüdische Museum. Danach reiste Manfred Schlüter weiter bis zum Toten Meer und zum See Genezareth. Unterwegs besuchter er die Festung Masada und die Oase En Gedi. Mit dem Bus ging es dann weiter Richtung Mittelmeer, zu der Hafen- und Kreuzfahrerstadt Acco und ins Palästinensergebiet in die Stadt Ramallah.

Eindrucksvolle Bilder der Tour

Von seiner Reise, seinen Eindrücken und Erlebnissen berichtet Manfred Schlüter am Freitag, 24. April, um 18 Uhr im St. Michaelshaus, Auf’m Kley 11. Die Kolpingfamilie Gladbeck-Süd lädt alle Interessierten herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Der Vortrag wird mit vielen eindrucksvollen Bildern der Reise unterstützt.