EON-Fernwärme repariert Schächte und Leitungen

Baggern, schüppen, Baustelle sichern. Gleich zwei größere „Löcher“ sorgen für eingeschränkte Passierbarkeit in der Fußgängerzone der Horster Straße in Höhe der Körnerstraße. Seit Tagen sind hier von EON-Fernwärme beauftragte Firmen dabei, „Schächte und Leitungen zu überprüfen“, so EON-Sprecher Frank Strajhar. Die Bauarbeiten sind eine zeitnahe Koordinierungsmaßnahme im Vorfeld der Umgestaltung der Horster Straße in 2016. Strajhar: „Wie in solchen Fällen üblich, hat uns die Stadt angeschrieben, damit zum Start der städtischen Umbaumaßnahmen die Leitungen entsprechend erneuert sind.“

Wie es der Baustellenteufel so will, ist bei der Überprüfung der Leitungen „zeitgleich ein Schaden an der Fernwärmeleitung entstanden“. Die nötigen Sanierungsmaßnahmen finden nun statt und dauern rund vier Wochen, so dass Ende Februar, Anfang März die Baumaßnahme abgeschlossen ist. Sollte es wegen der Bautätigkeit zu Versorgungsproblemen kommen werden „die Kunden von uns frühzeitig informiert“, so Strajhar. Foto: Korte