Das aktuelle Wetter Gladbeck 8°C
Tag der offenen Tür

Endlich volljährig!

28.09.2012 | 19:11 Uhr
Endlich volljährig!
Tag der offenen Tür in den Wohnstätten am Busforthof.Foto: Hedermann

Gladbeck. „Endlich volljährig!“ Diesen Ausruf hörte man am Freitagnachmittag öfter einmal auf dem Gelände der AWO-Wohnstätten Busfortshof tief im Gladbecker Süden.

Glückwünsche, Präsente und gute Gespräche - die Wohnstätten öffneten ihre Türen und luden die Braucker zu einem bunten Nachmittag ein, der unter ganz besonderen Vorzeichen stand: Von 1994 bis 2012 - genau 18 Jahre gibt es die AWO-Einrichtung für chronisch psychisch kranke Menschen.

18 Jahre, in denen etwa das Konzept der Außenwohngruppen konsequent entwickelt wurde, in denen die entsprechenden „Außenposten“ in Stadtmitte, in Brauck, Butendorf und Zweckel entstanden.

Bei Führungen konnten sich die Gäste am Freitag ab 15 Uhr über die Arbeitsmöglichkeiten der insgesamt 71 Bewohner informieren und auch Waren aus der Produktion erwerben. Auch Einrichtungsleiterin Alexandra Sollbach freute sich über die große Resonanz und über die vielen Glückwunsche zum 18. Geburtstag. Zahlreiche Menschen aus dem Stadtteil schauten vorbei und trafen sich zu einem Pläuschchen, was nochmals deutlich zeigte, dass die AWO-Wohnstätten in den vergangenen 18 Jahren zu einem echten Stück Brauck geworden sind.

Die Einbindungin den Stadtteil zählt

Auf geradezu dramatische Weise wandelt sich ja auch das Umfeld der Einrichtung - neues Seniorenwohnen entsteht in der Nachbarschaft; ja, das gesamte Stadtteil-Umfeld ändert sein Gesicht. Die AWO-Wohnstätten stecken mittendrin in diesem lokalen Geschehen - und das ist dem AWO-Team und den Bewohnern auch gerade recht so. Denn die Einbindung in den Stadtteil ist ihnen wichtig.

Michael Bresgott



Kommentare
Aus dem Ressort
Baulärm stört die Sonntags-Ruhe auf der Horster Straße
Innenstadt
Was ist denn hier am Sonntag los? Viele City-Passanten wunderten sich über lärmende Bauarbeiten auf der Horster Straße (Nähe Europaplatz). Offenbar sah sich E.ON Fernwärme zu einem Notfalleinsatz am Leitungsnetz gezwungen. Bestätigt wurde das am Sonntag aber noch nicht.
Sechs Poeten zu Gast - „No Limit“ gewinnt den 6. GLAdiatalk
Kultur
Wortakrobaten mit rhetorischen Feuerwerken, ein Singer-Songwriter, der mit seinen Songs die Gäste elektrisierte und alles verbunden mit einer Portion Sympathie bei wundervollem Ambiente.
Rainer Rudloff - ein Vorlese-Meister zeigt vollen Einsatz
Kultur
Vorlesen bedeutet für Rainer Rudloff nicht, einfach in einem Sessel zu sitzen und Seite für Seite herunterzuklauben. Ganz im Gegenteil. Mit vollem Einsatz ging er am Wochenende in Gladbeck ans Werk.
Angelfreunde Gladbeck feiern 50-jähriges Vereinsbestehen
Vereine
Der Verein Angelfreunde Gladbeck wurde Anfang des Jahres 1964 aus der Taufe gehoben.22 Mitglieder zählte er damals, mittlerweile sind’s 163 Aktive mit Rute und Rolle, ziehen in heimischen Gewässern Aale, Barsche und Zander an Land. Die Aktivitäten des Vereins sind vielfältig.
Regenbogengrundschule - Wechsel ist gut vorbereitet
Bildung
Martina Braun, die langjährige Schulleiterin der im Jahr 2002 neu entstandenen Regenbogengrundschule, wechselt beruflich von Gladbeck nach Frankfurt/Main. Diese WAZ-Nachricht vom 15. November hat für viel Aufsehen gesorgt. „Mein Wechsel ist gut vorbereitet“, unterstreicht die 50-Jährige.
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Die Umzüge in Gladbeck
Bildgalerie
St. Martin
Sandalen aus dem Drucker
Bildgalerie
Innovationszentrum...
Halloween-Straßenfete
Bildgalerie
Gruselspaß
Trubel auf der Immobilienmesse
Bildgalerie
Immobilienmesse...