Das aktuelle Wetter Gladbeck 21°C
Tag der offenen Tür

Endlich volljährig!

28.09.2012 | 19:11 Uhr
Endlich volljährig!
Tag der offenen Tür in den Wohnstätten am Busforthof.Foto: Hedermann

Gladbeck. „Endlich volljährig!“ Diesen Ausruf hörte man am Freitagnachmittag öfter einmal auf dem Gelände der AWO-Wohnstätten Busfortshof tief im Gladbecker Süden.

Glückwünsche, Präsente und gute Gespräche - die Wohnstätten öffneten ihre Türen und luden die Braucker zu einem bunten Nachmittag ein, der unter ganz besonderen Vorzeichen stand: Von 1994 bis 2012 - genau 18 Jahre gibt es die AWO-Einrichtung für chronisch psychisch kranke Menschen.

18 Jahre, in denen etwa das Konzept der Außenwohngruppen konsequent entwickelt wurde, in denen die entsprechenden „Außenposten“ in Stadtmitte, in Brauck, Butendorf und Zweckel entstanden.

Bei Führungen konnten sich die Gäste am Freitag ab 15 Uhr über die Arbeitsmöglichkeiten der insgesamt 71 Bewohner informieren und auch Waren aus der Produktion erwerben. Auch Einrichtungsleiterin Alexandra Sollbach freute sich über die große Resonanz und über die vielen Glückwunsche zum 18. Geburtstag. Zahlreiche Menschen aus dem Stadtteil schauten vorbei und trafen sich zu einem Pläuschchen, was nochmals deutlich zeigte, dass die AWO-Wohnstätten in den vergangenen 18 Jahren zu einem echten Stück Brauck geworden sind.

Die Einbindungin den Stadtteil zählt

Auf geradezu dramatische Weise wandelt sich ja auch das Umfeld der Einrichtung - neues Seniorenwohnen entsteht in der Nachbarschaft; ja, das gesamte Stadtteil-Umfeld ändert sein Gesicht. Die AWO-Wohnstätten stecken mittendrin in diesem lokalen Geschehen - und das ist dem AWO-Team und den Bewohnern auch gerade recht so. Denn die Einbindung in den Stadtteil ist ihnen wichtig.

Michael Bresgott


Kommentare
Aus dem Ressort
Hebammenpraxis Gladbeck feiert mit Eltern und Kindern
Sommerfest
An der Roßheidestraße in Brauch haben sich zwei Hebammen einen Traum erfüllt. In ihrer eigenen Praxis umsorgen sie werdende Mütter und Wöchnerinnen nach einem ganzheitlichen Ansatz. Beim Sommerfest im Praxis-Garten trafen sich viele Schützlinge wieder.
Julian Draxler aus Gladbeck triumphiert im Maracanã
WM-Finale
Vom BV Rentfort ins Maracanã: Ein Traum wurde wahr für Fußball-Profi Julian Draxler (20) aus Gladbeck. Nach dem 1:0-Finalerfolg der deutschen Elf gegen Argentinien reckte auch Draxler den WM-Pokal triumphierend in die Höhe. Ein Riesenauftritt vor einem weltweiten Publikum.
Butendorf - die Brücke in den Stadtsüden
Stadtteil-Serie
Die Ortsteil zwischen Stadtmitte und Brauck ist der erste, den die Redaktion in den Fokus ihrer neuen Stadtteilserie stellt. Gemeinsam mit Verkehrplaner Thomas Ide geht es in der ersten Folge um die Verkehrssituation in Butendorf - mit einigen überraschenden Erkenntnissen.
Die Gladbecker Fans machen die Nacht zum Fußball-Feiertag
WM-Finale 2014
Dieses WM-Finale hielt die Gladbecker Fans in Atem. Als um 21 Uhr das Spiel Deutschland-Argentinien angepfiffen wurde, herrschte absolute Stille auf den Straßen der Stadt. Kein Auto, kein Fahrrad, kein Passant. Alle blickten nach Rio ins Maracanã. Und musste gezittert werden - bis zum Götze-Tor!
Nordpark-Kleingärtner feierten schwungvoll Sommerfest
Freizeit
In den Kleingärten ist die Zeit der Sommerfeste angebrochen. Am Sonntag war es am Nordpark so weit. Auch die Kinder hatten bei vielen Spielaktionen ihren Spaß. Über 80 schmucke Parzellen gehören zur Anlage an der Talstraße.
Umfrage
Wer wird Weltmeister - Deutschland oder Argentinien?

Wer wird Weltmeister - Deutschland oder Argentinien?

 
Fotos und Videos
Gladbeck im WM-Fieber
Bildgalerie
WM-Finale 2014 - Gladbeck...
Gladbeck feiert
Bildgalerie
WM 2014 - die Stimmung in...
Häppchen in der City
Bildgalerie
Stadtpicknick