Eine Zukunft in Frieden

Das Ende des Zweiten Weltkriegs jährt sich am 8. Mai zum 70. Mal. Erinnert wird an diesem Tag auch an Menschen, die im Widerstand gegen den Nationalsozialismus an eine gemeinsame Zukunft für die Völker glaubten und dafür mit dem Leben bezahlt haben. Zu denjenigen, die der Diktatur entgegenwirkten, gehörten die Mitglieder des Kreisauer Kreises. Die bürgerliche Widerstandsgruppe befasste sich mit der Frage, wie eine politisch-gesellschaftliche Neuordnung nach Hitler aussehen könnte. Dr. Sabine Friedrich thematisiert in ihrem Roman „Wer wir sind“ die Lebensgeschichten jener Visionäre und ihre Vorschläge für eine gemeinsame Zukunft in Frieden. Die Autorin liest am 70. Jahrestag des Kriegsendes – am Freitag, 8. Mai, im Martin-Luther-Forum an der Bülser Straße 38 – aus ihrem Buch. Die Veranstaltung der evangelischen Erwachsenenbildung mit Unterstützung der VHS beginnt um 19.30 Uhr. Eine Ausstellung ergänzt die Lesung. Der Eintritt kostet an der Abendkasse fünf Euro.