DRK ruft für 2. Februar zur Blutspende auf

Das Rote Kreuz ruft in Gladbeck am Montag, 2. Februar, von 10 bis 15 Uhr zur Blutspende in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstraße 53, auf.

Dieses Jahr hat für den Blutspendedienst mit einer angespannten Lage begonnen. Blutkonserven werden knapp. Das Rote Kreuz ruft deshalb dringend zur Blutspende auf. Besonders gefragt sind Blutspender mit der Blutgruppe 0 Rhesus negativ.

Im ersten Quartal erhält jeder, der einen Blutspendetermin des Roten Kreuzes besucht, zudem ein kleines Geschenk: Die bei vielen Blutspendern sehr beliebte Ringelblumensalbe zur Hautpflege.

Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man zur Erholung und Beobachtung noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Zum angenehmen Abschluss der guten Tat lädt das Rote Kreuz zu einem leckeren, kostenlosen Imbiss ein.

Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder neue Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.