Das aktuelle Wetter Gladbeck 21°C
Zivilcourage

Dreiste Diebin gerät an Weltmeister im Senioren-Gewichtheben

11.09.2012 | 18:58 Uhr
Dreiste Diebin gerät an Weltmeister im Senioren-Gewichtheben
Günter Wittkowski lässt keine Diebin entwischen. Foto: Heinrich Jung

Gladbeck.   Ein brutaler Raubüberfall auf eine 72-Jährige an der Sandstraße am Samstagmorgen, ein Diebstahl am Montag Mittag in einem Geschäft an der Hochstraße – und in beiden Fällen wurden die Täter durch das mutige Einschreiten von unbeteiligten Passanten dingfest gemacht. Beispiele von herausragender Zivilcourage.

Am Montag war es Günter Wittkowski, der sich einer dreisten Diebin auf ihrer Flucht aus dem Tchibo-Laden in Stadtmitte in den Weg stellte. Die Frau, eine 21-jährige Duisburgerin, hatte versucht, einer Kundin im Laden das Portemonnaie zu stehlen. Der 72-Jährige packte sie und hielt sie fest. „Ich hab’ nicht groß nachgedacht, nur sofort gehandelt“, berichtete er nachher. Die Täterin wehrte sich dermaßen dagegen, dass sie sich und den Mann bis auf die Mitte der Straße hinauszerrte.

Doch der Mann ließ nicht los – sie war zufälligerweise an genau den Richtigen geraten: Der 72-jährige Stammgast in dem Kaffeeladen ist ehemaliger dreimaliger Weltmeister im Senioren-Gewichtheben mit diversen anderen Titeln landes- und europaweit. Drei weitere Passanten, darunter eine Frau und ein Polizist in Zivil, halfen dem Mann. Zuvor war vermutlich ein Komplize an die beiden Kontrahenten herangetreten und hatte den mutigen Senior aufgefordert, die Frau loszulassen. „Dem hab’ ich gesagt, das tue ich nicht, bis die Polizei kommt.“ Die hatten andere Passanten inzwischen alarmiert.

Was war genau geschehen? Das 75-jährige Opfer, eine Frau aus Zweckel, hatte sich im Tchibo-Laden Ware angesehen, als die Diebin ihr - zunächst unbemerkt – das Portemonnaie aus der geschlossenen Handtasche stahl. „Erst im letzten Augenblick habe ich bemerkt, wie sie die Tasche öffnete und ‘festhalten’ geschrien“, erzählte die Frau hinterher sichtlich geschockt. Eine Freundin, die sie begleitete, konnte der Diebin auf den ersten Schritten ihrer Flucht das Portemonnaie wieder abnehmen. Auf dem Weg nach draußen ließ die noch eine Jacke aus der Auslage mitgehen. Dann schritt Günter Wittkowski ein . . . Die Polizei nahm die Diebin vorläufig fest und führt weitere Ermittlungen durch. Das 75-jährige Opfer des Überfalls hat Anzeige erstattet. Günter Wittkowski würde „jederzeit“ wieder so handeln. „Ich habe keine Angst, sowas kann man nicht dulden und muss dem Opfer helfen.“

Rentnerin schwer verletzt

Weniger gut ging der Raubüberfall auf eine 72-jährige Gladbeckerin aus, die am Samstagmorgen um 9.30 Uhr an der Sandstraße von einem Mann überfallen wurde. Wie bereits berichtet, wurde die Gladbeckerin schwer verletzt. Ihre Tochter, Silke Richter, schilderte gestern den Vorfall noch einmal im Detail: Der Täter habe bereits an der Bushaltestelle Europabrücke gestanden, als ihre Mutter, die mit einer Freundin mit dem Zug zum Einkaufen nach Essen fahren wollte, von der Europabrücke in Richtung Bahnhof West ging. Auf dem Weg überfiel der Mann sie und versuchte ihr die Tasche zu entreißen. Als die Seniorin sie fest hielt, stieß der Mann sie zu Boden und riss weiter an der Tasche, schleifte die Frau über den Boden. Weil sie immer noch nicht los ließ, trat er mit seinen Schuhen auf ihren Kopf ein. „Als das Nasenbein brach, ließ meine Mutter los“, sagt Silke Richter. Zu dem Zeitpunkt waren schon Passanten auf die schreienden Frauen aufmerksam geworden, riefen die Polizei. Ein Jogger reagierte spontan, rannte hinter dem Täter her, warf sich auf ihn und hielt ihn fest, bis die Beamten da waren.

Die mutige Reaktion hat die Familie beeindruckt. „Wir möchten dem Mann danken und bitten ihn, sich zu melden“, sagt die Tochter.

Maria Lüning und Georg Meinert

Kommentare
13.09.2012
09:31
Dreiste Diebin gerät an Weltmeister im Senioren-Gewichtheben
von xxyz | #10

Dann hoffen wir, dass die Richter, das Engagement fördern, indem sie insbesondere bei Mehrfachdiebstahl auch Haftstrafen verhängen.

Funktionen
Aus dem Ressort
Gladbeck hat viele Häuser mit schmucken Fassaden zu bieten
Architektur
Gesichtslose Stadt? Keineswegs. Es gibt sie noch: die sehenswerten Häuser aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.
Gladbecker Feuerwehrchef ist ein „Eigengewächs“
Sommergespräch
Brandrat Thorsten Koryttko wechselte als Brandmeister 1999 nach Gladbeck und durchlief alle Verantwortungsebenen bis an die Spitze der Blauröcke.
Kinder in Gladbeck bitten Autofahrer - Rast doch nicht so!
Straßenverkehr
Verkehrswacht hat an der Brauckstraße das zweite „Dialog-Display“ aufgestellt. Erfahrung an der Horster Straße: Lob und Tadel wirken.
Die Herzen von Bernhard und Gerti Balster schlagen für Rosen
WAZ-SERIE
Die Leidenschaft für die Königin der Blumen ist unverkennbar im etwa 200 Quadratmeter großen Garten der Zweckeler Bernhard und Gerti Balster.
Gladbecker verfolgt Unfallverursacher nach Kollision
Polizei
Der Unfall passierte in Gelsenkirchen. Ein Lkw hatte plötzlich die Fahrspur gewechselt. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Lkw-Fahrer einfach weiter.
Fotos und Videos
Hitze-Hoch Annelie
Bildgalerie
Sahara-Hitze
Das Spiel mit Feuer und Stahl
Video
Schmiedekurs
Schmieden für Anfänger
Bildgalerie
Feuer und Stahl
article
7087295
Dreiste Diebin gerät an Weltmeister im Senioren-Gewichtheben
Dreiste Diebin gerät an Weltmeister im Senioren-Gewichtheben
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/dreiste-diebin-geraet-an-weltmeister-im-senioren-gewichtheben-id7087295.html
2012-09-11 18:58
Zivilcourage, Gladbeck, Polizei, Ermittlungen, Hilfsbereitschaft,Seniorengewichtheben
Gladbeck